Hauptmenü öffnen

Katja Breitenfellner

deutsche Radsportlerin
Katja Breitenfellner Straßenradsport
Katja Breitenfellner (2016)
Katja Breitenfellner (2016)
Zur Person
Geburtsdatum 1. Januar 1997
Nation DeutschlandDeutschland Deutschland
Disziplin Bahn: Ausdauer/Straße
Karriereende 2017
Verein(e)
2009–2010
2011–2012
seit 2013
RV All-Heil Bamlach
RV Concordia Reute
RSV Öschelbronn
Letzte Aktualisierung: 14. Juni 2019

Katja Breitenfellner (* 1. Januar 1997) ist eine ehemalige deutsche Radsportlerin, die auf Straße und Bahn aktiv ist.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

2014 wurde Katja Breitenfellner gemeinsam mit Isabell Seif, Laura Süßemilch und Sofie Mangertseder deutsche Vize-Meisterin in der Mannschaftsverfolgung. Im Jahr darauf errang sie in der Juniorinnen-Klasse die Silbermedaille in der Einerverfolgung sowie die Bronzemedaille im Punktefahren. Gemeinsam mit Isabell Seif, Laura Süßemilch und Franziska Brauße errang sie den Junioren-Titel in der Mannschaftsverfolgung. Im selben Jahr startete sie bei den Junioren-Bahnweltmeisterschaften in Astana, nachdem sie im Jahr zuvor als Ersatzfahrerin nominiert worden war.

2016 wurde Breitenfellner mit Sofie Mangertseder, Tatjana Paller und Laura Süßemilch den nationalen Titel in der Mannschaftsverfolgung der Elite. Bei den Deutschen Straßen-Radmeisterschaften im selben Jahr belegte sie im Straßenrennen Platz 25.

ErfolgeBearbeiten

2015
2016

WeblinksBearbeiten

  Commons: Katja Breitenfellner – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien