Hauptmenü öffnen

Die römisch-katholische Kirche in Montenegro ist eine kleine Diasporakirche. In Montenegro leben etwa 21.000 Katholiken. Die meisten Einwohner des Landes gehören der orthodoxen Kirche an, neben der katholischen gibt es auch eine muslimische Minderheit in Montenegro.

Inhaltsverzeichnis

BistümerBearbeiten

Es existieren zwei römisch-katholische Diözesen, das immediate Erzbistum Bar und das Bistum Kotor. Der größte Teil der Gläubigen in der Diözese Kotor spricht kroatisch, die dortigen Katholiken gehören der kroatischen Minderheit Montenegros an. Traditionell ist Kotor ein Suffragan der dalmatinischen Metropole Split-Makarska und der Bischof von Kotor damit auch Angehöriger der kroatischen Bischofskonferenz. Im Erzbistum Bar sind etwas mehr als die Hälfte der Katholiken albanischsprachig.

LiteraturBearbeiten

  • Konrad Clewing: Beharrung, Auswanderung und nationale Bekenntnisse: Katholische Welten in Montenegro. In: Renovabis (Hrsg.): Kleines Land mit grosser Geschichte – Montenegro. Verlag Friedrich Pustet, Regensburg 2018, ISBN 978-3-7917-2958-9, S. 286–291.

WeblinksBearbeiten

Siehe auchBearbeiten