Hauptmenü öffnen

Katharina Adler (Publizistin)

deutsche Journalistin und Publizistin

LebenBearbeiten

Katharina Adler studierte Literaturwissenschaften und Geschichtswissenschaften in Straßburg, Heidelberg und Göttingen. Anschließend arbeitete sie als Lektorin in Tübingen, bevor sie mit ihrem Ehemann, den sie 1947 geheiratet hatte, nach Grünenbach zog, wo sie bis zu ihrem Tod lebte. Von dort an arbeitete sie für Zeitung und Rundfunk als Journalistin, wobei sie sich verstärkt mit Leben im Allgäu befasste. Sie veröffentlichte mit Das Allgäu (bei Isny) (1981), Bilder vom Allgäu (1983) und Lebenslandschaft: Mitteilungen aus d. Allgäu (1985) drei Bücher über das Thema. Sie engagierte sich in den 1970er Jahren politischen zum Erhalt der Allgäuer Landschaft und war im Literarischen Forum Oberschwaben aktiv.[1] So half sie unter anderem dabei, mit der Autobahn Lindau-Kempten und der Großkiesgrube im Naturschutzgebiet Eistobel zwei Großprojekte zu verhindern.[2]

WerkeBearbeiten

  • Das Allgäu (bei Isny). 1981
  • Bilder vom Allgäu. 1983
  • Lebenslandschaft: Mitteilungen aus dem Allgäu. 1985

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Katharina Adler 91-jährig verstorben. In: suedkurier.de. 22. Februar 2010, abgerufen am 7. Juli 2018.
  2. Katharina Adler feiert mit Martin Walser. In: all-in.de. 14. November 2009, archiviert vom Original am 11. Februar 2013; abgerufen am 7. Juli 2018.