Hauptmenü öffnen

Katayama Hiroko

japanischer Lyrikerin und Übersetzerin

Katayama Hiroko (jap. 片山 広子; * 10. Februar 1878 in Tokio; † 19. März 1957) war eine japanische Lyrikerin und Übersetzerin.

LebenBearbeiten

Die Diplomatentochter besuchte eine Missionsschule und heiratete 1899 einundzwanzigjährig Katayama Teijiro, der später Direktor der Bank of Tokyo wurde. Nach 1910 wurde sie unter dem Namen Matsumara Mineko als Übersetzerin aktiv. Sie legte einige der frühesten japanischen Übersetzungen von Werken irischer Schriftsteller wie William Butler Yeats, John Millington Synge, George Bernard Shaw, Seumas O’Kelly, Fiona Macleod und Lord Dunsany vor.

Unter dem Namen Katayama Hiroko gehörte sie der Dichtergruppe um die Zeitschrift Kokoro no hana Sasaki Nobutsunas an und veröffentlichte drei Bände mit Tanka-Gedichten: Kawasemi (1916), Touka-setsu (1953) und No ni Sumite: Ka-shu (1954).

WeblinksBearbeiten

  Japanischer Name: Wie in Japan üblich, steht in diesem Artikel der Familienname vor dem Vornamen. Somit ist Katayama der Familienname, Hiroko der Vorname.