Hauptmenü öffnen

Kasumi Ishikawa

japanische Tischtennisspielerin
Kasumi Ishikawa Tischtennisspieler
Kasumi Ishikawa
Kasumi Ishikawa (German Open 2017)
Nation: JapanJapan Japan
Geburtsdatum: 23. Februar 1993
Geburtsort: Yamaguchi
Spielhand: Linkshänderin
Spielweise: Shakehand
Aktueller Weltranglistenplatz: 4[1]
Bester Weltranglistenplatz: 3 (Feb. 2017, März–Mai, Nov. 2018)

Kasumi Ishikawa (jap. 石川 佳純, Ishikawa Kasumi; * 23. Februar 1993 in Yamaguchi, Präfektur Yamaguchi) ist eine japanische Tischtennisspielerin. Sie nahm 2012 und 2016 an den Olympischen Spielen teil.

WerdegangBearbeiten

Seit 2006 tritt Kasumi Ishikawa international in Erscheinung. Bei Jugendweltmeisterschaften erreichte sie mit der Mannschaft 2006, 2008 und 2011 das Endspiel, 2010 gewann sie Gold. 2010 wurde sie zudem im Einzel und im Doppel mit Misaki Morizono Zweite.

2007 holte sie bei den Brazilian Open Bronze im Doppel und damit ihre erste Pro Tour-Medaille. Außerdem nahm sie in diesem Jahr zum ersten Mal an einer Individual-WM im Erwachsenenbereich teil, 2008 an der Team-WM, bei der Japan Bronze gewann. 2009 kam sie bei der Weltmeisterschaft im Einzel bis ins Viertelfinale – durch Siege unter anderem über die an Position 8 gesetzte Tie Yana –, rückte erstmals in die Top 100 der Weltrangliste vor und gewann in Marokko im Doppel ihr erstes Pro Tour-Turnier. 2010 holte sie mit Japan WM-Bronze im Team und – wieder in Marokko – ihre erste Pro Tour-Goldmedaille im Einzel, zusätzlich zu noch einmal Gold im Doppel. Sowohl im Einzel als auch im Doppel qualifizierte sie sich 2010 auch zum ersten Mal für die Grand Finals, schied aber jeweils in der ersten Runde aus. Im Januar 2011 (Turnier 2010) wurde sie Japanmeisterin im Einzel, im Februar 2011 rückte sie erstmals in die Top 10 der Weltrangliste vor, und im September nahm sie das erste Mal am World Cup teil. Ende des Jahres wurde sie bei den ITTF Pro Tour-Grand Finals Zweite im Doppel mit Ai Fukuhara und gewann Gold im U-21-Wettbewerb. 2012 qualifizierte sie sich so erstmals über ihre Weltranglistenposition für die Teilnahme an den Olympischen Spielen, wo sie nach Niederlagen gegen Li Xiaoxia und Feng Tianwei im Einzel Vierte wurde. Im Mannschaftswettbewerb gewann sie zusammen mit Ai Fukuhara und Sayaka Hirano Silber.

2013 fiel sie in der Weltrangliste zeitweise wieder bis auf Platz 10 zurück – unter anderem kam sie bei der WM im Einzel nur unter die letzten 32 –, beim World Cup erreichte sie dafür das Viertelfinale. Im Jahr darauf konnte sie mit der japanischen Mannschaft bei der Team-Weltmeisterschaft Silber gewinnen, beim World Cup in Linz gewann sie Bronze und bei den Grand Finals Gold im Einzel. An der Seite von Maharu Yoshimura wurde sie 2015 Vize-Weltmeisterin im Mixed, beim World Cup in Sendai gewann sie Silber. Auch bei der Mannschafts-WM 2016 wurde sie mit dem japanischen Team Zweite. In diesem Jahr nahm sie außerdem wieder an den Olympischen Spielen teil, schied aber im ersten Spiel gegen Kim Song-i aus, nach einer Halbfinalniederlage gegen Deutschland gewann das Team Bronze.

Bei der Weltmeisterschaft 2017 kam sie im Einzel ins Viertelfinale, wo sie an der späteren Siegerin Ding Ning scheiterte, im Mixed mit Maharu Yoshimura wurde sie nach umkämpften 4:3-Siegen im Halbfinale und Finale Weltmeisterin.

Im Jahr 2018 gewann sie die German Open im Einzel und wurde mit dem Team erneut Vize-Weltmeisterin.

PrivatBearbeiten

Kasumi Ishikawas jüngere Schwester Rira startet auch bei Jugend-Weltturnieren.[2]

Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank (Auszug)Bearbeiten

[3]

Verband Veranstaltung Jahr Ort Land Einzel Doppel Mixed Team U-21
JPN Asienmeisterschaft 2019 Yogyakarta IDN Viertelfinale Halbfinale 2
JPN Asienmeisterschaft 2013 Busan KOR Viertelfinale Viertelfinale letzte 16 3
JPN Asienmeisterschaft 2012 Macau MAC Viertelfinale 3
JPN  Asienmeisterschaft 2009  Lucknow IND Viertelfinale 
JPN Asian Cup 2019 Yokohama JPN 3. Platz
JPN Asian Cup 2018 Yokohama JPN 3. Platz
JPN Asian Cup 2017 Ahmedabad IND 3. Platz
JPN Asian Cup 2015 Jaipur IND 5. Platz
JPN Asian Cup 2014 Wuhan CHN 11.–14. Platz
JPN  Asian Cup  2013  Hong Kong  HKG 3. Platz 
JPN Asian Cup 2008  Sapporo  JPN  10. Platz     
JPN Asian Cup 2007  Hanoi  VIE  3. Platz     
JPN Asienspiele 2014 Suwon JPN Viertelfinale Viertelfinale 2
JPN  Asienspiele  2010  Guangzhou  CHN Halbfinale  Halbfinale 
JPN Olympische Spiele 2016 Rio de Janeiro BRA letzte 32 3
JPN  Olympische Spiele  2012  London  ENG 4. Platz  2
JPN Pro Tour 2019 Linz AUT letzte 16 Halbfinale
JPN Pro Tour 2019 Stockholm SWE letzte 32 Silber
JPN Pro Tour 2019 Olmütz CZE Halbfinale letzte 16
JPN Pro Tour 2019 Panagjurischte BUL Viertelfinale Halbfinale
JPN Pro Tour 2019 Geelong AUS Halbfinale
JPN Pro Tour 2018 Olmütz CZE Gold Halbfinale
JPN Pro Tour 2018 Panagjurischte BUL Viertelfinale Gold
JPN Pro Tour 2018 Geelong AUS Halbfinale Halbfinale
JPN Pro Tour 2018 Daejeon KOR Halbfinale Viertelfinale
JPN Pro Tour 2018 Kitakyūshū JPN Viertelfinale Silber
JPN Pro Tour 2018 Shenzhen CHN Viertelfinale Halbfinale
JPN Pro Tour 2018 Bremen GER Gold
JPN Pro Tour 2017 Stockholm SWE Halbfinale
JPN Pro Tour 2017 Magdeburg GER Halbfinale letzte 16
JPN Pro Tour 2017 Incheon KOR Silber Viertelfinale
JPN Pro Tour 2017 Olmütz CZE Silber
JPN Pro Tour 2017 Panagjurischte BUL Gold Gold
JPN Pro Tour 2016 Stockholm SWE Gold
JPN Pro Tour 2016 Otocec SLO Halbfinale
JPN Pro Tour 2016 Warschau POL Halbfinale Halbfinale
JPN Pro Tour 2016 Kuwait City KUW Halbfinale
JPN Pro Tour 2016 Berlin GER Silber
JPN Pro Tour 2015 Stockholm SWE Halbfinale letzte 16
JPN Pro Tour 2015 Subic Bay PHI Gold
JPN Pro Tour 2015 Chengdu CHN Halbfinale
JPN Pro Tour 2015 Panagjurischte BUL Gold
JPN Pro Tour 2014 Jekaterinburg RUS Gold Gold
JPN Pro Tour 2014 Yokohama JPN Silber
JPN Pro Tour 2014 Olmütz CZE Halbfinale Viertelfinale
JPN Pro Tour 2014 Kuwait City KUW Silber Silber
JPN  Pro Tour  2013  Jekaterinburg  RUS  Viertelfinale  Halbfinale   
JPN  Pro Tour  2013  Berlin  GER  letzte 64  letzte 16   
JPN  Pro Tour  2013  Suzhou  CHN  Viertelfinale  letzte 16   
JPN  Pro Tour  2013  Yokohama  JPN  letzte 32  Viertelfinale   
JPN  Pro Tour  2013  Incheon City  KOR  Silber      Halbfinale
JPN  Pro Tour  2013  Kuwait City  KUW Viertelfinale  Silber   
JPN  Pro Tour  2013  Wels  AUT  Halbfinale  Halbfinale   
JPN  Pro Tour  2012  Kobe  JPN  letzte 16      Gold
JPN  Pro Tour  2012  Shanghai  CHN  letzte 16  Viertelfinale    Silber
JPN  Pro Tour  2012  Incheon City  KOR  letzte 16  letzte 16    Gold
JPN  Pro Tour  2012  Santiago de Chile  CHI  letzte 16      Gold
JPN  Pro Tour  2012  Almería  ESP  Halbfinale      Gold
JPN  Pro Tour  2012  Doha  QAT  letzte 16      Gold
JPN  Pro Tour  2012  Velenje  SLO  Viertelfinale      Gold
JPN  Pro Tour  2011  Stockholm  SWE  Viertelfinale  Halbfinale    Gold
JPN  Pro Tour  2011  Schwechat  AUT Viertelfinale  Halbfinale   
JPN  Pro Tour  2011  Suzhou  CHN  Viertelfinale  Halbfinale   
JPN  Pro Tour  2011  Santiago de Chile  CHI  Gold  Gold    Halbfinale
JPN  Pro Tour  2011  Rabat  MAR Viertelfinale  Silber   
JPN  Pro Tour  2011  Kobe  JPN  Halbfinale  Halbfinale   
JPN  Pro Tour  2011  Incheon  KOR  letzte 32  Viertelfinale   
JPN  Pro Tour  2011  Almería  ESP  Viertelfinale      Gold
JPN  Pro Tour  2011  Władysławowo  POL letzte 32  letzte 16   
JPN  Pro Tour  2011  Dortmund  GER  letzte 16  Viertelfinale   
JPN  Pro Tour  2011  Dubai  UAE  letzte 32  letzte 16    Gold
JPN  Pro Tour  2011  Sheffield  ENG  Viertelfinale  Halbfinale    Gold
JPN  Pro Tour  2010  Wels  AUT letzte 64  Halbfinale   
JPN  Pro Tour  2010  Budaörs  HUN letzte 32  Gold    Viertelfinale
JPN  Pro Tour  2010  Suzhou  CHN  letzte 32  letzte 16   
JPN  Pro Tour  2010  Rabat  MAR  Gold  Gold   
JPN  Pro Tour  2010  Kobe  JPN  Viertelfinale  letzte 16   
JPN  Pro Tour  2010  New Delhi  IND  letzte 16      Silber
JPN  Pro Tour  2010  Berlin  GER  letzte 32  Gold    letzte 16
JPN  Pro Tour  2010  Kuwait City  KUW  letzte 32  Viertelfinale    Silber
JPN  Pro Tour  2010  Doha  QAT  letzte 32  Viertelfinale    Gold
JPN  Pro Tour  2009  Sheffield  ENG letzte 64  letzte 16    Silber
JPN  Pro Tour  2009  Tianjin  CHN  letzte 64  Viertelfinale   
JPN  Pro Tour  2009  Rabat  MAR  Viertelfinale  Gold   
JPN  Pro Tour  2009  Wakayama  JPN letzte 32  Viertelfinale 
JPN  Pro Tour  2009  Su Zhou  CHN letzte 32  Viertelfinale 
JPN  Pro Tour  2009  Bremen  GER letzte 64  Halbfinale   
JPN  Pro Tour  2009  Doha  QAT  letzte 32  Halbfinale    Halbfinale
JPN Pro Tour 2008 Singapur  SIN  letzte 32  Qual.    Viertelfinale
JPN  Pro Tour  2008  Daejeon  KOR letzte 64  letzte 16    letzte 16
JPN  Pro Tour  2008  Yokohama  JPN letzte 32   
JPN  Pro Tour  2007  St Petersburg  RUS     letzte 16   
JPN  Pro Tour  2007  Shenzhen  CHN   letzte 64  letzte 16   
JPN  Pro Tour  2007  Nanjing  CHN     letzte 16   
JPN  Pro Tour  2007  Chiba  JPN   letzte 64  Viertelfinale   
JPN  Pro Tour  2007  Seongnam  KOR   letzte 64  letzte 16   
JPN  Pro Tour  2007  Santiago  CHI   letzte 32  letzte 16   
JPN  Pro Tour  2007  Belo Horizonte  BRA   letzte 32  Halbfinale   
JPN  Pro Tour  2006  Yokohama  JPN   letzte 64  Viertelfinale   
JPN Pro Tour Grand Finals 2018 Incheon KOR Viertelfinale Viertelfinale
JPN Pro Tour Grand Finals 2017 Astana KAZ Viertelfinale
JPN Pro Tour Grand Finals 2016 Doha QAT Halbfinale
JPN Pro Tour Grand Finals 2015 Lissabon POR Viertelfinale
JPN Pro Tour Grand Finals 2014 Bangkok THA Gold
JPN Pro Tour Grand Finals 2012 Hangszou CHN Gold
JPN  Pro Tour Grand Finals  2011  London  ENG Viertelfinale  Silber    Gold
JPN Pro Tour Grand Finals 2010  Seoul  KOR letzte 16  Viertelfinale 
JPN Weltmeisterschaft 2019 Budapest HUN letzte 16 Silber
JPN Weltmeisterschaft 2018 Halmstad SWE Silber
JPN Weltmeisterschaft 2017 Düsseldorf JPN Viertelfinale letzte 16 Gold
JPN Weltmeisterschaft 2016 Kuala Lumpur MAS Silber
JPN Weltmeisterschaft 2015 Suzhou CHN letzte 32 Silber
JPN Weltmeisterschaft 2014 Tokio JPN Silber
JPN  Weltmeisterschaft  2013  Paris  FRA letzte 32  letzte 16  letzte 32 
JPN Weltmeisterschaft 2012  Dortmund  GER     Viertelfinale
JPN Weltmeisterschaft 2011  Rotterdam  NED  letzte 16  letzte 16  letzte 16 
JPN Weltmeisterschaft 2010  Moskau  RUS       3
JPN Weltmeisterschaft 2009  Yokohama  JPN  Viertelfinale  letzte 32  letzte 32 
JPN Weltmeisterschaft 2008  Guangzhou CHN 3
JPN Weltmeisterschaft 2007  Zagreb  HRV keine Teiln.  letzte 32  letzte 64 
JPN World Cup 2019 Chengdu CHN Viertelfinale
JPN World Cup 2018 Chengdu CHN 4. Platz
JPN World Cup 2017 Markham CAN letzte 16
JPN World Cup 2015 Sendai JPN Silber
JPN World Cup 2014 Linz AUT 3. Platz
JPN  World Cup  2013  Kobe  JPN   5–8. Platz     
JPN  World Cup  2011  Singapur  SIN 9–12. Platz     
JPN WTC-World Team Cup 2019 Tokio JPN Silber
JPN WTC-World Team Cup 2018 London ENG Silber
JPN WTC-World Team Cup 2013 Guangzhou CHN Silber
JPN WTC-World Team Cup 2011 Magdeburg GER Silber
JPN WTC-World Team Cup 2010 Dubai UAE 3. Platz
JPN WTC-World Team Cup 2009 Linz AUT 3. Platz
JPN  Jugend-Weltmeisterschaft  2011  Manama  BRN         2
JPN  Jugend-Weltmeisterschaft  2010  Bratislava  SVK   Silber  Silber    1
JPN  Jugend-Weltmeisterschaft  2008  Madrid  ESP   Viertelfinale  Halbfinale  Halbfinale  2
JPN  Jugend-Weltmeisterschaft  2007  Palo Alto  USA   Viertelfinale  Viertelfinale  Halbfinale 
JPN  Jugend-Weltmeisterschaft  2006  Kairo  EGY   letzte 16  Viertelfinale    2
JPN  World Junior Circuit  2011  North Vancouver  CAN   Gold     
JPN  World Junior Circuit  2011  Guatemala  GUA   Gold     
JPN  World Junior Circuit  2011  Metz  FRA   Gold     
JPN  World Junior Circuit  2010  Guayaquil  ECU   Gold     
JPN  World Junior Circuit  2010  Funchal  POR   Gold     
JPN  World Junior Circuit  2006  Cetniewo  POL   Halbfinale     
JPN  World Junior Circuit Finals  2010  Hyderabad  IND   Gold     

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. results.ittf.link. (abgerufen am 1. Juli 2018).
  2. Ian Marshall: Distant Relatives, ITTF Junior Circuit Unites Japanese Sisters (Memento des Originals vom 24. Dezember 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ittf.com (abgerufen am 5. August 2012)
  3. Kasumi Ishikawa Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank auf ittf.com (abgerufen am 25. Juni 2014)

WeblinksBearbeiten