Hauptmenü öffnen

Kasper Dolberg

dänischer Fußballspieler

Kasper Dolberg Rasmussen[1] (* 6. Oktober 1997 in Silkeborg) ist ein dänischer Fußballspieler. Der Stürmer steht bei der OGC Nizza unter Vertrag und ist Nationalspieler.

Kasper Dolberg
Kasper Dolberg 2016.jpg
Dolberg 2016 beim Training für Ajax Amsterdam
Personalia
Name Kasper Dolberg Rasmussen
Geburtstag 6. Oktober 1997
Geburtsort SilkeborgDänemark
Größe 186 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
GFG Voel
0000–2015 Silkeborg IF
2015–2016 Ajax Amsterdam
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2015 Silkeborg IF 3 0(0)
2016–2019 Ajax Amsterdam 78 (33)
2019– OGC Nizza 0 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2013 Dänemark U16 7 0(1)
2013–2014 Dänemark U17 8 0(5)
2015 Dänemark U19 8 0(2)
2016–2017 Dänemark U21 2 0(1)
2016– Dänemark 13 0(3)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 9. September 2019

2 Stand: 10. Juni 2019

KarriereBearbeiten

VereineBearbeiten

Zu seinen ersten Einsätzen im Profifußball kam Dolberg an den letzten Spieltagen der Saison 2014/15, als er für seinen Verein Silkeborg IF in der ersten dänischen Liga dreimal eingewechselt wurde.[2] Nach dieser Spielzeit wechselte er mit einem Dreijahresvertrag in die Jugendakademie des niederländischen Rekordmeisters Ajax Amsterdam[3] und spielte für dessen U-19-Mannschaft.[2]

In der Vorbereitung auf die Saison 2016/17 nahm Dolberg unter Trainer Peter Bosz am Trainingslager der Profimannschaft in Österreich teil und kam im Juli 2016 in der dritten Qualifikationsrunde zur Champions League erstmals zum Einsatz. Mit Ajax scheiterte er in den Play-offs zur Champions League und nahm an der Europa League teil. Dolberg erzielte sechs Treffer im Wettbewerb und erreichte mit der Mannschaft das Finale, das gegen Manchester United verloren wurde. In der Liga wurde er mit Ajax hinter Feyenoord Rotterdam Vizemeister; Dolberg erzielte 16 Tore im Punktspielbetrieb und wurde als Talent des Jahres in den Niederlanden ausgezeichnet. In der Folgesaison wurde ihm häufiger der zu Ajax Amsterdam zurückgekehrte Klaas-Jan Huntelaar vorgezogen, zudem zog sich Dolberg im Dezember 2017 eine Verletzung am Fuß zu. Am Ende der Saison 2017/18 wurde der Verein erneut Vizemeister. In der Spielzeit 2018/19 erhielt Dolberg wieder mehr Spielpraxis, wobei meist Huntelaar und Dušan Tadić in der Startformation standen. In dieser Saison erreichte er mit Ajax Amsterdam das Halbfinale der Champions League und schied dort gegen Tottenham Hotspur aus. National gewann Ajax das Double aus Meisterschaft und Pokalsieg.

Zur Spielzeit 2019/20 wechselte Dolberg zur OGC Nizza in die Ligue 1.[4]

NationalmannschaftBearbeiten

Dolberg lief siebenmal für die dänische U16-Nationalmannschaft und jeweils achtmal für die U17 sowie für die U18-Nationalmannschaft auf. Am 2. September 2016 spielte Dolberg beim 4:0-Sieg im EM-Qualifikationsspiel in Wrexham gegen Wales zum ersten Mal für die dänische U21-Nationalmannschaft.[5]

Er debütierte in der ersten Nationalmannschaft am 11. November 2016 im WM-Qualifikationsspiel in Kopenhagen gegen Kasachstan.[6] Mit der dänischen A-Nationalmannschaft qualifizierte sich Dolberg für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland, bei der er einmal zum Einsatz kam und mit seinem Team das Achtelfinale erreichte.

TriviaBearbeiten

Im Sommer 2019 wurde ihm von Lamine Diaby-Fadiga, seinem damaligen Mannschaftskameraden beim OGC Nizza, eine etwa 70.000 Euro teure Luxusuhr gestohlen. Als Konsequenz daraus entließ der Verein den jungen Franzosen.[7]

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kaderliste der Teilnehmer der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland
  2. a b Kasper Dolberg – Detaillierte Leistungsdaten auf transfermarkt.de, abgerufen am 12. Juli 2016.
  3. Ajax contracteert Dolberg. In: Ajax Amsterdam. Ajax NV, 5. Januar 2015, abgerufen am 16. August 2019 (niederländisch).
  4. Kasper Dolberg joins OGC Nice, ogcnice.com vom 29. August 2019, abgerufen am 9. September 2019 (englisch).
  5. Spieldaten auf der Webpräsenz des dänischen Fußballverbandes
  6. Eriksen sprudler i dansk 4-1 sejr, dbu.dk vom 11. November 2016, abgerufen am 29. November 2016 (dänisch).
  7. Offiziell: OGC Nizza kündigt Uhren-Dieb Diaby-Fadiga – Unterschrift bei Paris FC?, transfermarkt.de, abgerufen am 1. Oktober 2019