Hauptmenü öffnen

Karljosef Kreter

deutscher Archivar, Autor und Herausgeber
Karljosef Kreter bei einer Videopräsentation „Das war ein Vorspiel nur“, Veranstaltung zur Bücherverbrennung in Hannover an der Bismarcksäule

Karljosef Kreter (auch: Karljo, K. J. oder K. Kreter) (* 1955) ist ein deutscher Archivar, Autor und Herausgeber.[1] Er arbeitet zur Stadtgeschichte Hannovers.

LebenBearbeiten

Karljosef Kreter studierte Philosophie, Geschichte und Pädagogik und schrieb 1996 an der Universität Hannover seine Dissertation zum Thema Städtische Geschichtskultur und Historiographie. Das Bild der Stadt Hannover im Spiegel ihrer Geschichtsdarstellungen von den Anfängen bis zum Verlust der städtischen Autonomie.[1]

Kreter setzte sich kritisch mit der traditionellen wissenschaftlichen Archivarausbildung, insbesondere an der Archivschule Marburg auseinander. Darüber hinaus schrieb er Arbeiten zur Geschichte der Stadt Hannover.[1]

Nachdem Karljosef Kreter zeitweilig das Stadtarchiv Hannover und dort die 2009 gezeigte Ausstellung „Schillers Spuren in Hannover“ geleitet hatte,[2] ist er seit 2009 Leiter des Projekts „Städtische Erinnerungskultur“ der Landeshauptstadt Hannover, Fachbereich Bildung und Qualifizierung.[3] Das Projekt ist zugleich Mitglied im Netzwerk Erinnerung und Zukunft in der Region Hannover.[4]

 
Kreter (im Hintergrund Mitte) bei der Gedenkveranstaltung zum 79. Jahrestag der Bücherverbrennung in Hannover

Kreter ist stellvertretender Vorstand im Niedersächsischen Institut für Historische Regionalforschung.[5]

Werke (unvollständig)Bearbeiten

  • (Redaktion): Hospital und Stift zum Heiligen Geist in Hannover. 1256–2006. Festschrift zum 750-jährigen Bestehen (= Hannoversche Geschichtsblätter. Beiheft 4). Hrsg. von der Landeshauptstadt Hannover. Hahn, Hannover 2006, ISBN 978-3-7752-5959-0 kartoniert und ISBN 3-7752-5959-7.
  • mit Herbert Obenaus u. a.: Die Erschießungen auf dem Seelhorster Friedhof 1945 (= Hannoversche Geschichtsblätter. Beiheft 3). Hrsg. von der Landeshauptstadt Hannover. Hahn, Hannover 2005, ISBN 3-7752-5956-2.
  • mit Gerhard Schneider (Hrsg.): Stadt und Überlieferung. Festschrift für Klaus Mlynek (= Hannoversche Studien. Band 7). Hahn, Hannover 1999, ISBN 3-7752-4957-5.
  • „Indem ich hiermit protestire“. Friedrich Wilhelm Wedekind und seine Familie in Hannover. In: Niedersächsisches Staatstheater Hannover (Hrsg.), Brigitta Weber (Bearb.), Carsten Niemann (Bearb.): Frank Wedekind, geboren 1864 in Hannover (= Prinzenstraße. Hannoversche Hefte zur Theatergeschichte. Doppelheft 4). Niedersächsische Staatstheater, Hannover 1995, ISBN 3-931266-00-1, S. 13–173.
  • (Hrsg.): Forum Ausbildungsfragen. Archivschule Marburg – aus Erfahrung gut? Zur Kritik der traditionellen wissenschaftlichen Archivarausbildung. Bückeburg/Duderstadt/Hannover/Kiel: „Kampfgruppe“ des ehemaligen 22. Wissenschaftlichen Lehrgangs an der Archivschule Marburg – Institut für Archivwissenschaften, 1990.
  • (Hrsg.), K. J. Lorenzen-Schmidt (v.i.s.d.P.): Aus Erfahrung gut? Kritische Anmerkungen zum Beruf des Archivars. Stadtarchiv Hannover, Selbstverlag, Hannover 1989.
  • Städtische Geschichtskultur und Historiographie. Das Bild der Stadt Hannover im Spiegel ihrer Geschichtsdarstellungen von den Anfängen bis zum Verlust der städtischen Autonomie. Hannover 1996 (zugleich Dissertation, Universität Hannover, 1996; PDF).
  • Bad Nenndorf im Dritten Reich. Lebenswege der Nenndorfer jüdischen Glaubens. In Zusammenarbeit mit der Dr.-Blumenberg-Initiative, Bad Nenndorf. Selbstverlag, Hannover 1987.
  • Sozialisten in der Adenauer-Zeit. Die Zeitschrift „Funken“; von der heimatlosen Linken zur innerparteilichen Opposition in der SPD. Mit einem Vorwort von Jürgen Seifert. VSA, Hamburg 1986, ISBN 3-87975-382-2.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Karljosef Kreter – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c siehe GND-Nummer der Deutschen Nationalbibliothek
  2. Simon Benne: Schiller-Ausstellung im Stadtarchiv, in der online-Ausgabe der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung vom 17. November 2009, zuletzt abgerufen am 24. Juli 2012
  3. Städtische Erinnerungskultur: Kontakt. (Memento des Originals vom 12. Januar 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.hannover.de In: Hannover.de, zuletzt aktualisiert am 26. Oktober 2015.
  4. Hans-Jürgen Hermel (Vorstand): Die Netzwerker. In: ErinnerungUndZukunft.de, Förderverein der Gedenkstätte Ahlem e. V., zuletzt abgerufen am 24. Juli 2012
  5. Martin Stöber (Geschäftsführer): Impressum (Memento des Originals vom 30. Juli 2012 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.regionalforschung.de des Instituts, zuletzt abgerufen am 24. Juli 2012