Hauptmenü öffnen

Karl Mittelhaus

deutscher Klassischer Philologe und Gymnasiallehrer

Karl Gottlob Richard Mittelhaus (* 24. Oktober 1877 in Kreuzburg/Oberschlesien; † 19. Januar 1946 in Jena) war ein deutscher Klassischer Philologe.

LebenBearbeiten

Der Sohn eines Schulleiters[1] besuchte in Breslau das Maria-Magdalenen-Gymnasium. Seine finanzielle Unabhängigkeit erlaubte ihm nach dem Abitur 1895 ein langes Studium (von 1895 bis 1911) an verschiedenen Universitäten (Breslau, Bonn (wo er sein erstes Examen 1900/1901 nicht bestand), Berlin, Leipzig), das er 1911 mit einer Dissertation über Plutarch bei Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff abschloss. Nach dem Staatsexamen (1912) absolvierte er den Vorbereitungsdienst für das höhere Lehramt. Außerdem unterstützte er von 1912 bis 1914 Wilhelm Crönert bei der Neubearbeitung des Passowschen Handwörterbuchs der griechischen Sprache. Vom 1. April 1914 bis zu seiner Pensionierung am 31. Oktober 1937 unterrichtete er als Oberlehrer am Johannesgymnasium Breslau.

Ab 1923 unterstützte Mittelhaus den Breslauer Professor Wilhelm Kroll bei der Herausgabe der Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft. Nach Krolls Tod 1939 wurde er alleiniger Herausgeber. Während des Zweiten Weltkrieges brachte Mittelhaus sechs Teilbände heraus, aber mit der Zerstörung des Verlagshauses (1943) wurde das Unternehmen empfindlich gefährdet. Im Winter 1945 musste Mittelhaus Breslau überstürzt verlassen und verlor dabei seine Bibliothek und sämtliche Unterlagen der RE-Redaktion. Er starb, völlig entkräftet, am 19. Januar 1946 in Jena.

LiteraturBearbeiten

  • Konrat Ziegler: Karl Mittelhaus †. In: Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (RE). Band VII A,2, Stuttgart 1948, Sp. I–VI.
  • Eckart Mensching: Zur Entstehung eines Fortsetzungswerks: Die „RE“ oder der „Pauly-Wissowa“. In: Latein und Griechisch in Berlin und Brandenburg. Band 47, 2003, S. 142–157. Nachdruck in ders.: Nugae zur Philologie-Geschichte XIII. Technische Universität, Berlin 2003, ISBN 3-7983-1938-3, S. 9–33, besonders S. 17–19.
  • Udo W. Scholz: Die Breslauer klassische Philologie und die Realenzyklopädie der klassischen Altertumswissenschaft. In: Jahrbuch der Schlesischen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Breslau, Bd. 62–64 (2001–2003), S. 311–326, bes. S. 323.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Vater Karl Mittelhaus (* 1849 in Breslau; dr. phil. De Baccho Attico Breslau 1874).