Hauptmenü öffnen

Karl Michael Ortmann

deutscher Versicherungsmathematiker

Karl Michael Ortmann ist ein deutscher Versicherungsmathematiker.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Ortmann studierte Mathematik mit Physik im Nebenfach an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. 1995 wurde er mit der Dissertation Der verallgemeinerte Shapley-Wert für partiell definierte kooperative Spiele, einem Thema der Kooperativen Spieltheorie an der Universität Bielefeld promoviert. Von 1996 bis 2001 arbeitete er für die Kölnische Rück, die AIG Europe und Deloitte. Er ist Fellow am Institute of Actuaries in England und Gastprofessor an der Universität Barcelona. Seit 2006 ist er Professor für Mathematik an der Beuth Hochschule für Technik Berlin.

Ortmann ist Mitglied bei den Christdemokraten für das Leben und der Deutschen Aktuarvereinigung. Seit 2015 gehört er als Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Bundes der Versicherten an.[1]

Schriften (Auswahl)Bearbeiten

  • mit Ralf Ziegenbein: Kapitaldeckung im Umlagesystem der Gesetzlichen Krankenversicherung. Ein Ansatz zur Fortführung der Reform des solidaren Gesundheitssystems. Verlags-Haus Monsenstein und Vannerdat, Münster 2008, ISBN 978-3-86582-725-8.
  • Praktische Lebensversicherungsmathematik. Mit zahlreichen Beispielen und Anwendungen. Vieweg + Teubner, Wiesbaden 2009, ISBN 978-3-8348-0678-9.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Prof. Dr. Karl Michael Ortmann. Aktuar DAV, FIA, Beuth Hochschule für Technik Berlin, zuletzt abgerufen am 24. April 2019