Hauptmenü öffnen

Karl Dienst (* 24. Januar 1930 in Weisel, Kreis Sankt Goarshausen, Provinz Hessen-Nassau; † 27. Mai 2014 in Darmstadt) war ein deutscher Theologe und Historiker. Er gilt als Chronist der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau.[1]

Dienst legte 1949 sein Abitur an der Rheingauschule in Geisenheim ab und studierte Evangelische Theologie an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, an der er 1955 promovierte. Von 1959 bis 1970 war er Pfarrer in Gießen. Anschließend war er bis 1994 als Oberkirchenrat in der Kirchenverwaltung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau in Darmstadt tätig und dort theologischer Leiter für schulische und außerschulische Bildung.[2] Dienst war Honorarprofessor für Liturgik und Hymnologie an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt am Main und Honorarprofessor für Liturgik, Hymnologie und Praktische Theologie an der Universität Frankfurt.[3]

Dienst war langjähriges Mitglied der Hessischen Kirchengeschichtlichen Vereinigung (HKV), deren Jahrbuch er von 1967 bis 1993 herausgab.[4] Anlässlich seines 65. Geburtstages 1995 widmete ihm die HKV eine Festschrift. Des Weiteren gehörte er der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland an, war Rektor des Deutschen Instituts für Bildung und Wissen in Paderborn sowie zweiter Präsident der Luther-Gesellschaft.

Karl Dienst verstand sich selbst als konservativer Lutheraner und stand der Bekenntnisbewegung „Kein anderes Evangelium“ nahe, für deren Informationsbrief er auch regelmäßig Beiträge verfasste.[5] Er gehörte außerdem zum Herausgeberkreis des konservativen Homiletisch-liturgischen Korrespondenzblattes – Neue Folge.[6] Fernerhin gehörte er der Hochkirchlichen Vereinigung Augsburgischen Bekenntnisses an und war zeitweise auch deren Vorsitzender.

Als Student trat Dienst 1953 dem Mainzer Wingolf bei; später wurde er auch Mitglied des Gießener und Darmstädter Wingolf sowie der Arminia Dorpatensis.[7]

VeröffentlichungenBearbeiten

  • Mystik als eine Form protestantischer Frömmigkeit, Kein anderes Evangelium Info-Spezial Nr. 42, Hagen.
  • »Gesellschaft« kontra »Gemeinschaft der Heiligen«, Kein anderes Evangelium Info-Spezial Nr. 138, Hagen.
  • Gießen – Oberhessen – Hessen. Beiträge zur evangelischen Kirchengeschichte. Verlag der Hessischen Kirchengeschichtlichen Vereinigung, Darmstadt 2010, ISBN 978-3-931849-32-0.
  • Politik und Religionskultur in Hessen und Nassau zwischen 'Staatsumbruch' (1918) und 'nationaler Revolution' (1933): Ursachen und Folgen, Peter-Lang-Verlagsgruppe, Frankfurt 2010, ISBN 978-3-631-60469-4.
  • Die lehrbare Religion. Theologie und Pädagogik: Eine Zwischenbilanz, Gütersloher Verlagshaus, November 1982, ISBN 3-579-04520-2.
  • Glauben, Religiöse Erfahrung, Erziehung. Religionspädagogische Beiträge, Gütersloher Verlagshaus, 1985, ISBN 3-579-00750-5.
  • Die Anfänge der Evangelisch-Theologischen Fakultät in Mainz. Verlag der Hessischen Kirchengeschichtlichen Vereinigung, 2002, ISBN 3-931849-10-4.
  • Zwischen Wissenschaft und Kirchenpolitik: zur Bedeutung universitärer Theologie für die Identität einer Landeskirche in Geschichte und Gegenwart. Peter-Lang-Verlagsgruppe, 2009, ISBN 978-3-631-58365-4.
  • Religionspädagogik zwischen Schule und Kirche: Religionspädagogische Ursprungs- und Erschließungssituationen in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau. Hessische Kirchengeschichtliche Vereinigung, 2009, ISBN 978-3-931849-29-0.
  • Kirche – Schule – Religionsunterricht: Untersuchung im Anschluss an die Kirchenkampfdokumentation der EKHN. 2009, ISBN 978-3-8258-1843-2.
  • Der „andere“ Kirchenkampf: Wilhelm Boudriot – Deutschnationale – Reformierte – Karl Barth. Lit Verlag Berlin, 2007. ISBN 978-3-8258-9760-4.
  • Protestantische 'Ikonen' und das Bilderverbot. In: Journal of Religious Culture, Nr. 191 (2014), ISSN 1434-5935, S. 43 (PDF)

LiteraturBearbeiten

  • J. F. Battenberg, E, Kätsch, H. Kemler, M. Sauer: Aspekte protestantischen Lebens im hessischen und nassauischen Raum: Festschrift für Karl Dienst zum 65. Geburtstag (Quellen und Studien zur hessischen Kirchengeschichte). Hess. Kirchengeschichtliche Vereinigung, 1995, ISBN 978-3-931849-12-2.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Karl Dienst: „Chronist der evangelischen Kirche“ ist tot In: ekhn.de, 28. Mai 2014, abgerufen am 6. Juni 2018.
  2. Dr. Karl Dienst beleuchtet in seinem neuen Buch die Entwicklung der evangelischen Kirche In: giessener-allgemeine.de, 27. Juli 2010, abgerufen am 6. Juni 2018.
  3. Prof. Prof. hc. Dr. theol. Karl Dienst (1930) (Memento vom 9. Juli 2016 im Webarchiv archive.today) weiseler-geschichte.de (aktualisierte Biografie)
  4. Hessische Kirchengeschichtliche Vereinigung (HKV) In: darmstadt-stadtlexikon.de
  5. Informationsbrief August 2014. In: issuu. (issuu.com [abgerufen am 28. November 2016]).
  6. Buchrucker, Armin-Ernst etc. (Hrsg.): Homiletisch-liturgisches Korrespondenzblatt – Neue Folge. Nr. 118. Flacius-Verlag, Fürth 2014.
  7. Karl Dienst: Protestantische 'Ikonen' und das Bilderverbot, in: Journal of Religious Culture, Nr. 191 (2014), ISSN 1434-5935, S. 43 (PDF).