Karlheinz Wüst

deutscher Kameramann und Kulturfilmproduzent
(Weitergeleitet von Karl-Heinz Wüst)

Karlheinz Wüst, auch geführt unter Karl-Heinz Wüst (* 23. Juli 1921 in Pribbernow, Pommern, Deutsches Reich; † 8. April 1992 in Berlin) war ein deutscher Kameramann und Kulturfilmproduzent.

LebenBearbeiten

 
Grabstätte von Karl-Heinz Wüst

Am 8. April starb in seiner Heimatstadt Berlin der Kameramann Karlheinz Wüst, im Alter von 70 Jahren. Karlheinz wurde am 23.7.21 in Pribbernow/Pommern geboren. Nach seiner Ausbildung bei der Ufa und dem Studium an der Technischen Hochschule in Berlin entwickelte  Karlheinz Wüst zusammen mit seinem Vater Adolf Wüst das additive Farbfilmverfahren System Wüst. 1952 schon trat er in den damaligen NWDR als Kameramann ein und arbeitete bis zur seiner Pensionierung im Fernseh und Filmbereich als erster Kameramann.

Karlheinz Wüst war ein Filmexperte der traditionellen Klasse, er war außerdem ein Fernsehmann der ersten Stunden und an fast allen bedeutenden Produktionen der frühen Fernsehjahre, insbesondere bei den Produktionen von John Olden beteiligt. Er war ein Kollege der sein Wissen bereitwillig an den Nachwuchs weitergab. In den letzten Jahren vor seiner Pensionierung war er der verantwortlich Kameramann der Ohnesorg-Theater Übertragungen. Sein Hobby war immer der Film. so beendete ei kurz vor seinem Tod einen Film über Berlin.

Karlheinz Wüst verstarb 1992 im Alter von 70 Jahren und wurde auf dem Hamburger Friedhof Ohlsdorf (Planquadrat Bl 59) beigesetzt.

FilmografieBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Johann Caspar Glenzdorf: Glenzdorfs internationales Film-Lexikon. Biographisches Handbuch für das gesamte Filmwesen. Band 3: Peit–Zz. Prominent-Filmverlag, Bad Münder 1961, DNB 451560752, S. 1922.

WeblinksBearbeiten