Hauptmenü öffnen
Karel Trapl

Karel Trapl (* 31. August 1881 in Chrudim; † 7. April 1940 in Prag) war ein tschechoslowakischer Volkswirtschaftler, Jurist, Politiker und Finanzminister.

LebenBearbeiten

Trapl besuchte ein Gymnasium in Prag, wo er anschließend Jura studierte. Nach einer kurzen Beschäftigung als Anwalt und beim Landesgericht in Prag nahm er eine Stelle als Jurist beim Postdirektorium in Prag an. Dort wurde Trapl 1919 der stellvertretende Präsident, ab 1926 Präsident des Postscheckamtes; nach dessen Umwandlung in eine Postsparkasse wurde er 1930 deren erster Gouverneur. Daneben hatte er verschiedene Funktionen in einigen Börsen- und Bankinstituten.[1][2]

Karel Trapl wurde nach 1931 mehrmals als Minister in verschiedene Regierungen berufen[1]:

Nach seinem Rücktritt nahm er seine frühere Tätigkeit als Gouverneur der Postsparkasse wieder auf.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Životopisy ministrů 1918 - 2004 (Teil 5), in: Autorenkollektiv: Historie Ministerstva financí 1918 - 2004, Zusammenstellung des Finanzministeriums der Tschechischen Republik, online auf: mfcr.cz/...
  2. a b dr. Karel Trapl mrtev, Nachruf in Národní listy vom 8. April 1940 (Jg. 80, Nr. 15), Seite 1, online auf: kramerius.nkp.cz/...