Hauptmenü öffnen

Die Projekt 22800, auch als Karakurt-Klasse bezeichnet, ist eine moderne Korvettenklasse mit Tarnkappentechnik der russischen Marine. Die Schiffe können bis zu 15 Tage autonom operieren. Bis 2026 ist die Lieferung von insgesamt sechs Korvetten des Projekts 22800 an die russische Kriegsmarine geplant.[2]

Projekt 22800
Die Mytischtschi im Juli 2018 noch als Uragan bezeichnet
Die Mytischtschi im Juli 2018 noch als Uragan bezeichnet
Schiffsdaten
Schiffsart Korvette
Bauwerft Pella-Werft (Otradnoje)
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
65 m (Lüa)
Breite 10 m
Tiefgang max. 4 m
Verdrängung 800 t
Maschinenanlage
Maschine 3 × M-507D-1-Dieselmotoren, 3 × DGAS-315 Gasturbinen
Höchst-
geschwindigkeit
30 kn (56 km/h)
Bewaffnung

BauBearbeiten

Im Dezember 2015 wurden die ersten beiden Korvetten Uragan und Taifun der Karakurt-Klasse in der Pella-Werft in Otradnoje bei St. Petersburg auf Kiel gelegt. Die Werft wurde mit dem Bau der ersten sieben Einheiten beauftragt. Die nächsten drei Einheiten soll die Morje-Werft in Feodossija auf der Halbinsel Krim bauen. Darüber hinaus wurde die Gorki-Werft in Selenodolsk an der Wolga mit dem Bau von zunächst fünf Schiffen beauftragt.

Die Pella-Werft rechnet mit der Auslieferung des ersten Schiffes, der Uragan, im Dezember 2017. Die erste Einheit aus der Morje-Werft soll 2018 an die russische Marine übergeben werden, die Schiffe der Gorki-Werft hingegen zwischen 2018 und 2021.

EinheitenBearbeiten

Name Originalname (russisch) Indienststellung Werft Sonstiges
Mytischtschi (ex-Uragan)[3][4] Мытищи 17. Dezember 2018 Pella-Werft Baltische Flotte[5]
Taifun Тайфун Pella-Werft Schwarzmeerflotte
Schkwal[6] Шквал Pella-Werft
Schtorm Шторм Noch unbekannt Morje-Werft (Feodossija) Schwarzmeerflotte
Burja[7] Буря Pella-Werft

ProblemeBearbeiten

Der Mangel an M 507-Dieselmotoren und geeigneten Herstellern dafür außer dem Werk Swesda führt Ende des Jahres 2018 dazu, dass von den fünf fertiggestellten Booten nur das Typschiff Uragan mit diesen ausgerüstet ist und seine See-Erprobungen erledigt. Die anderen vier bis zu diesem Zeitpunkt fertiggestellten Neubauten sollen bis 2020 damit ausgestattet werden.[8]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Video: 2nd Project 22800 Karakurt-class Corvette Taifun Launched by Russia's Pella Shipyard
  2. Army 2018: Verteidigungsamt Russlands bricht Rekordmarke bei Gesamtwert von Verträgen
  3. https://flot.com/2018/%D0%91%D0%B0%D0%BB%D1%82%D0%B8%D0%B9%D1%81%D0%BA%D0%B8%D0%B9%D0%A4%D0%BB%D0%BE%D1%8232/
  4. https://function.mil.ru/news_page/country/more.htm?id=12208456@egNews
  5. Video: New Russian Karakurt-class Missile Corvette Goes For Sailing Tests
  6. На "Пелле" спустили на воду "Шквал" – третий МРК типа "Каракурт". In: flotprom.ru. 5. Mai 2015, abgerufen am 30. Juli 2018 (russisch).
  7. Состоялась торжественная церемония спуска на воду третьего серийного малого ракетного корабля проекта 22800 «Буря». In: pellaship.ru. "ПЕЛЛА" судостроительный завод, 23. Oktober 2018, abgerufen am 25. Oktober 2018 (russisch).
  8. https://flotprom.ru/2018/%D0%9E%D0%B1%D0%BE%D1%80%D0%BE%D0%BD%D0%BA%D0%B0383/