Karahallı (Uşak)

Distrikt von Uşak

Karahallı ist eine Stadt in der türkischen Provinz Uşak und Hauptort des gleichnamigen Landkreises. Die Stadt liegt 65 km südlich der Provinzhauptstadt Uşak. Laut Stadtsiegel erhielt der Ort 1907 den Status einer Gemeinde (Belediye).

Karahallı
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Karahallı (Uşak) (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Uşak
Koordinaten: 38° 19′ N, 29° 32′ OKoordinaten: 38° 19′ 15″ N, 29° 31′ 49″ O
Höhe: 873 m
Einwohner: 5.884[1] (2018)
Telefonvorwahl: (+90) 276
Postleitzahl: 64 700
Kfz-Kennzeichen: 64
Struktur und Verwaltung (Stand: 2019)
Gliederung: 6 Mahalle
Bürgermeister: Ali Topcu (AKP)
Website:
Landkreis Karahallı
Einwohner: 10.457[1] (2018)
Fläche: 330 km²
Bevölkerungsdichte: 32 Einwohner je km²
Kaymakam: Önder Çengel
Website (Kaymakam):

LandkreisBearbeiten

Der Landkreis liegt im Südosten der Provinz. Er grenzt im Norden an den Kreis Sivaslı und den zentralen Landkreis (Merkez) Uşak sowie im Westen an den Kreis Ulubey. Im Süden und Westen bildet die Provinz Denizli die Grenze. Karahalli hat die geringste Bevölkerung und die kleinste Fläche unter allen sechs Landkreisen der Provinz, die Bevölkerungsdichte (56,3) liegt unter jener der gesamten Provinz (77,2 Einw. je km²). Der Anteil der urbanen Bevölkerung beträgt 31,69 Prozent.

Der Kreis wurde 1953 gebildet und besteht neben der Kreisstadt aus 13 Dörfern (Köy) mit durchschnittlich 352 Bewohnern. Die Palette der Einwohnerzahlen reicht von 766 (Külköy) bis auf 78. Fünf der Dörfer haben mehr als der Durchschnitt (= 352) Einwohner. Die ehemaligen Dörfer Buğdaylı (602) und Karbasan (2017: 1.310 Einw.) sind seit 2018 Mahalle der Kreisstadt.

WeblinksBearbeiten

Commons: Karahallı – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Nufusune.com, abgerufen am 31. Juli 2019