Hauptmenü öffnen

Kantonalbankgebäude Bern

Bauwerk in der Schweiz
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Die Ostfassade des Kantonalbankgebäudes

Das Kantonalbankgebäude ist ein monumentales Bauwerk am Bundesplatz in Bern.

Es wurde ab 1867 als Gesellschaftshaus Museum von Architekt Johann Caspar Wolff erbaut und am 21. April 1869 mit einem Festkonzert der Musikgesellschaft eröffnet. Bis 1903 diente das Erdgeschoss als Lesezirkel und der Saal im ersten Stock als Konzertsaal, in dem auch Vorträge, Feste und Bälle stattfanden. Danach wurde das Gebäude bis 1906 zum Hauptgebäude der Berner Kantonalbank umgebaut.

Die Fassade wurde 1871 von Robert Dorer mit einer Reihe von überlebensgrossen Attika-Standbildern versehen, die 1924 durch Kopien ersetzt wurden und folgende Berner Persönlichkeiten darstellen:


Koordinaten: 46° 56′ 49,8″ N, 7° 26′ 36,8″ O; CH1903: 600375 / 199565