Kanton Villiers-sur-Marne

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Villiers-sur-Marne ist ein französischer Wahlkreis in den Arrondissements Créteil und Arrondissement Nogent-sur-Marne, im Département Val-de-Marne und in der Region Île-de-France; sein Hauptort ist Villiers-sur-Marne. Vertreterin im Generalrat des Départements ist seit 2008 Simonne Abraham-Thisse (PS).

Kanton Villiers-sur-Marne
Region Île-de-France
Département Val-de-Marne
Arrondissement Créteil (1 Gemeinde)
Nogent-sur-Marne (2 Gem.)
Hauptort Villiers-sur-Marne
Einwohner 66.249 (1. Jan. 2019)
Bevölkerungsdichte 5.516 Einw./km²
Fläche 12,01 km²
Gemeinden 3
INSEE-Code 9422

Lage des Kantons Villiers-sur-Marne im
Département Val-de-Marne

GemeindenBearbeiten

Der Kanton besteht aus drei Gemeinden mit insgesamt 66.249 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) auf einer Gesamtfläche von 12,01 km²:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2019
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl Arrondissement
Bry-sur-Marne 17.525 3,33 5.263 94015 94360 Nogent-sur-Marne
Le Plessis-Trévise 19.829 4,35 4.558 94059 94420 Créteil
Villiers-sur-Marne 28.895 4,33 6.673 94079 94350 Nogent-sur-Marne
Kanton Villiers-sur-Marne 66.249 12,01 5.516 9422 –  – 

Bis zur Neuordnung bestand der Kanton Villiers-sur-Marne aus den zwei Gemeinden Le Plessis-Trévise und Villiers-sur-Marne. Sein Zuschnitt entsprach einer Fläche von 8,65 km2.