Kanton Saint-Gilles

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Saint-Gilles ist ein französischer Wahlkreis im Arrondissement Nîmes, im Département Gard und in der Region Okzitanien. Im Rahmen einer landesweiten Neugliederung der Wahlkreise wurde er 2015 von zwei auf acht Gemeinden erweitert und umfasst seither auch einen nur wenige hundert Einwohner umfassenden Teil der Großstadt Nîmes.

Kanton Saint-Gilles
Region Okzitanien
Département Gard
Arrondissement Nîmes
Hauptort Saint-Gilles
Einwohner 37.302 (1. Jan. 2020)
Bevölkerungsdichte 137 Einw./km²
Fläche 271,76 km²
Gemeinden 815
INSEE-Code 3019

Lage des Kantons Saint-Gilles im
Département Gard

GemeindenBearbeiten

Der Kanton besteht aus neun Gemeinden und Gemeindeteilen mit insgesamt 37.302 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2020) auf einer Gesamtfläche von 271,76 km²:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2020
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Caveirac 4.372 15,20 288 30075 30820
Clarensac 4.190 14,49 289 30082 30870
Générac 4.048 24,26 167 30128 30510
Langlade 2.239 9,00 249 30138 30980
Milhaud 5.821 18,25 319 30169 30540
Nîmes [A 1] 562 20,40 28 30189 30000, 30900
Saint-Côme-et-Maruéjols 800 13,01 61 30245 30870
Saint-Dionisy 1.073 3,42 314 30249 30980
Saint-Gilles 14.197 153,73 92 30258 30800
Kanton Saint-Gilles 37.302 271,76 137 3019 – 
  1. Nur der südliche Teil der Gemeinde, der Rest verteilt sich auf die Kantone Nîmes-1, Nîmes-2, Nîmes-3 und Nîmes-4.

Bis zur landesweiten Neuordnung der französischen Kantone im März 2015 gehörten zum Kanton Saint-Gilles die zwei Gemeinden Générac und Saint-Gilles. Sein Zuschnitt entsprach einer Fläche von 177,99 km2. Er besaß vor 2015 einen anderen INSEE-Code als heute, nämlich 3027.