Hauptmenü öffnen

Kanton Mûr-de-Bretagne

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Mûr-de-Bretagne (bretonisch: Kanton Mur) ist ein französischer Wahlkreis im Arrondissement Saint-Brieuc, im Département Côtes-d’Armor und in der Region Bretagne; sein Hauptort ist Guerlédan.

Kanton Mûr-de-Bretagne
Region Bretagne
Département Côtes-d’Armor
Arrondissement Saint-Brieuc
Hauptort Guerlédan
Gründungsdatum 15. Februar 1790
Einwohner 18.923 (1. Jan. 2016)
Bevölkerungsdichte 38 Einw./km²
Fläche 492,46 km²
Gemeinden 22
INSEE-Code 2210

Lage des Kantons Mûr-de-Bretagne im
Département Côtes-d’Armor

GeschichteBearbeiten

Der Kanton entstand am 15. Februar 1790. Von 1801 bis 2015 gehörten fünf Gemeinden zum Kanton Mûr-de-Bretagne. Mit der Neuordnung der Kantone in Frankreich stieg die Zahl der Gemeinden 2015 auf 24. Nebst den 5 Gemeinden des alten Kantons Mûr-de-Bretagne kamen noch alle 7 Gemeinden des bisherigen Kantons Uzel, alle 5 Gemeinden des bisherigen Kantons Corlay, 4 der 6 Gemeinden des Kantons Loudéac und 3 der 5 Gemeinden des Kantons Plouguenast hinzu.

LageBearbeiten

Der Kanton liegt im Süden des Départements Côtes-d’Armor.

GemeindenBearbeiten

Der Kanton Mûr-de-Bretagne umfasst 22 Gemeinden[1]:

Gemeinde  Bretonisch   Einwohner 
(2016)
 Fläche 
(km²)
 Code postal   Code Insee 
Allineuc Alineg 588 24,09 22460 22001
Caurel Kaorel 362 11,65 22530 22033
Corlay Korle 957 13,80 22320 22047
Gausson Gwalc'hion 620 16,71 22150 22060
Grâce-Uzel Gras-Uzel 425 7,95 22460 22068
Guerlédan Gwerledan 2.446 47,75 22530 22158
Hémonstoir Henvoustoer 717 14,03 22600 22075
Merléac Merleag 451 30,03 22460 22149
La Motte Ar Voudenn 2.130 43,03 22600 22155
Le Haut-Corlay Ar Gozh-Korle 672 25,64 22320 22074
Le Quillio Ar C'hillioù 553 16,16 22460 22260
Plouguenast-Langast Plougonwaz-Lanwal 2.492 55,57 22150 22219
Plussulien Plusulian 492 22,49 22320 22244
Saint-Caradec Sant-Karadeg 1.110 21,94 22600 22279
Saint-Connec Sant-Koneg 255 10,93 22530 22285
Saint-Gilles-Vieux-Marché Sant-Jili-ar-C'hozhvarc'hod 351 21,95 22530 22295
Saint-Hervé Sant-Herve 408 9,83 22460 22300
Saint-Martin-des-Prés Sant-Varzhin-Korle 320 20,30 22320 22313
Saint-Mayeux Sant-Vaeg 469 30,63 22320 22316
Saint-Thélo Sant-Teliav 419 14,56 22460 22330
Trévé Treve 1.645 26,63 22600 22376
Uzel Uzel 1.041 6,79 22460 22384
Kanton Mûr-de-Bretagne Mur 18.923 492,46 - 2210

Veränderungen im Gemeindebestand seit der landesweiten Neuordnung der KantoneBearbeiten

2019: Fusion Langast und PlouguenastPlouguenast-Langast

2017: Fusion Mûr-de-Bretagne und Saint-GuenGuerlédan

Kanton Mûr-de-Bretagne bis 2015Bearbeiten

Der Kanton Mûr-de-Bretagne umfasste fünf Gemeinden. Diese waren: Caurel, Mûr-de-Bretagne (Hauptort), Saint-Connec, Saint-Gilles-Vieux-Marché und Saint-Guen.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
4440 4103 3798 3649 3487 3517 3545 3524

PolitikBearbeiten

Im 1. Wahlgang am 22. März 2015 erreichte keines der vier Wahlpaare die absolute Mehrheit. Bei der Stichwahl am 29. März 2015 gewann das Gespann Céline Guillaume/Loïc Roscouët (beide LR) gegen Monique Le Clézio/Fabris Trehorel (beide PS) mit einem Stimmenanteil von 60,99 % (Wahlbeteiligung:62,96 %).[2]

Vertreter im conseil général des Départements
Amtszeit Name Partei
1976–1988 Michelle Le Brun PS
1988–1994 Loïc Bertho RPR
1994–2001 Gaston Portefaix UDF
2001–2015 Monique Le Clézio PS
2015– Céline Guillaume
Loïc Roscouët
LR

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Neuordnung der Kantone im Département Côtes-d’Armor, Artikel 11
  2. Wahlergebnis der beiden Wahlgänge