Hauptmenü öffnen

Kanton Cozes

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Cozes war bis 2015 ein französischer Kanton im Département Charente-Maritime und in der damaligen Region Poitou-Charentes. Er umfasste 14 Gemeinden im Arrondissement Saintes; sein Hauptort (frz.: chef-lieu) war Cozes. Die landesweiten Änderungen in der Zusammensetzung der Kantone brachten im März 2015 seine Auflösung.

Ehemaliger
Kanton Cozes
Region Poitou-Charentes
Département Charente-Maritime
Arrondissement Saintes
Hauptort Cozes
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 12.560 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 63 Einw./km²
Fläche 200,55 km²
Gemeinden 14
INSEE-Code 1708

Lage des Kantons Cozes im
Département Charente-Maritime

GeografieBearbeiten

Der Kanton Cozes war 20.055 Hektar (200,55 km2) groß und hatte zuletzt 12.560 Einwohner (Stand: 2012), was einer Bevölkerungsdichte von rund 63 Einwohnern pro km2 entsprach. Er lag im Mittel auf 36 m, zwischen m in Arces und 68 m in Floirac.

GemeindenBearbeiten

Der Kanton bestand aus 14 Gemeinden:

 Gemeinde   Einwohner 
(Stand: 2015)
 Code postal   Code Insee 
Arces 734 17120 17015
Barzan 471 17120 17034
Boutenac-Touvent 221 17120 17060
Brie-sous-Mortagne 232 17120 17068
Chenac-Saint-Seurin-d’Uzet 583 17120 17098
Cozes 2130 17120 17131
Épargnes 866 17120 17152
Floirac 311 17120 17160
Grézac 914 17120 17183
Meschers-sur-Gironde 3087 17132 17230
Mortagne-sur-Gironde 915 17120 17248
Saint-Romain-sur-Gironde 69 17240 17392
Semussac 2337 17120 17425
Talmont-sur-Gironde 105 17120 17437