Hauptmenü öffnen

Kanton Castelnaudary-Sud

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Castelnaudary-Sud war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Carcassonne, im Département Aude und in der Region Languedoc-Roussillon. Der Kanton umfasste den südlichen Teil der Stadt Castelnaudary, die gleichzeitig sein Hauptort (frz.: chef-lieu) war, und zwölf weitere Gemeinden. Die landesweiten Änderungen in der Zusammensetzung der Kantone brachten im März 2015 seine Auflösung.

Ehemaliger
Kanton Castelnaudary-Sud
Region Languedoc-Roussillon
Département Aude
Arrondissement Carcassonne
Hauptort Castelnaudary
Gründungsdatum 1801
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 17.224 (1. Jan. 2012)
Gemeinden 13
INSEE-Code 1110

Lage des Kantons Castelnaudary-Sud im
Département Aude

Der im Jahr 1801 geschaffene Kanton[1] lag im Mittel auf 170 m, zwischen 124 m in Villepinte und 361 m in Villeneuve-la-Comptal.

GemeindenBearbeiten

Der Kanton bestand aus 13 Gemeinden:

Gemeinde  Einwohner 
(Stand: 2016)
 Code postal   Code Insee 
Castelnaudary * 11.213 11400 11076
Fendeille 548 11400 11138
Labastide-d’Anjou 1349 11320 11178
Lasbordes 792 11400 11192
Laurabuc 410 11400 11195
Mas-Saintes-Puelles 916 11400 11225
Mireval-Lauragais 163 11400 11234
Montferrand 546 11320 11243
Pexiora 1235 11150 11281
Ricaud 298 11400 11313
Saint-Martin-Lalande 1121 11400 11356
Villeneuve-la-Comptal 1278 11400 11430
Villepinte 1316 11150 11434

* entspricht einem Teilbereich

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Castelnaudary – notice communale. In: cassini.ehess.fr. Abgerufen am 8. Februar 2016 (französisch).