Hauptmenü öffnen

Kanton Boulay-Moselle

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Boulay-Moselle ist ein französischer Wahlkreis im Arrondissement Forbach-Boulay-Moselle im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sein Hauptort ist Boulay-Moselle.

Kanton Boulay-Moselle
Region Grand Est
Département Moselle
Arrondissement Forbach-Boulay-Moselle
Hauptort Boulay-Moselle
Gründungsdatum 15. Februar 1790
Einwohner 32.959 (1. Jan. 2016)
Bevölkerungsdichte 136 Einw./km²
Fläche 242,79 km²
Gemeinden 31
INSEE-Code 5703

Lage des Kantons Boulay-Moselle im
Département Moselle

GeschichteBearbeiten

Der Kanton wurde am 15. Februar 1790 im Zuge der Einrichtung der Départements als Teil des damaligen „Distrikts Boulay“ gegründet. Als 1802 der damalige Kanton Varize aufgelöst wurde, wurde der Kanton Boulay-Moselle um die meisten Ortschaften dieses Kantons erweitert. Von 1871 bis 1919 sowie von 1940 bis 1944 gab es keine weitere Untergliederung des damaligen „Kreises Bolchen“. Bis 2015 gehörten 33 Gemeinden zum Kanton Boulay-Moselle. Mit der Neuordnung der Kantone in Frankreich sank die Zahl der Gemeinden 2015 auf 31. Die bisherigen Gemeinden Boucheporn und Zimming wechselten zum Kanton Faulquemont, die Gemeinde Holling zum Kanton Bouzonville. Gleichzeitig kam die Gemeinde Creutzwald aus dem Kanton Bouzonville hinzu.

GeografieBearbeiten

Der Kanton liegt in der Nordhälfte des Départements Moselle an der Grenze zu Deutschland.

GemeindenBearbeiten

Der Kanton besteht aus 31 Gemeinden mit insgesamt 32.959 Einwohnern (Stand: 2016) auf einer Gesamtfläche von 242,79 km2:

 Gemeinde   Mundart
Patois 
 Deutsch   Einwohner 
(2016)
 Fläche 
(km²)
 Code postal   Code Insee 
Bannay Bénaïe Bizingen (Bizing) 72 4,11 57220 57048
Bettange Bétting/Betténgen Bettingen 239 3,73 57220 57070
Bionville-sur-Nied Bingen Bingen 382 8,43 57220 57085
Bisten-en-Lorraine Beschten ém Loch Bisten-im-Loch 244 4,48 57220 57087
Boulay-Moselle Bolchin Bolchen 5.604 19,55 57220 57097
Brouck Brouchen Bruchen 84 2,98 57220 57112
Condé-Northen Konchen Contchen 669 10,92 57220 57150
Coume Kum Kuhmen 664 14,90 57220 57154
Creutzwald Kritzwald/Kreizwald/Kritzwold Kreuzwald 13.189 26,72 57150 57160
Denting Denting Dentingen 270 9,67 57220 57172
Éblange Eibling Eblingen 375 3,32 57220 57187
Gomelange Gelmingen Gelmingen 507 9,40 57220 57252
Guerting Gerténgen Gertingen 860 5,64 57880 57274
Guinkirchen Gängkerchin Gehnkirchen 154 5,15 57220 57277
Ham-sous-Varsberg Homm Ham unter Varsberg 2.820 6,53 57880 57288
Helstroff Helschtroff Helsdorf 535 7,91 57220 57312
Hinckange Hängking Heinkingen 316 6,07 57220 57326
Mégange Mägen/Mengen Mengen 165 4,96 57220 57455
Momerstroff Momerschtroff Momesdorf 279 6,17 57220 57471
Narbéfontaine Memerschbronn Memersbronn 118 3,58 57220 57495
Niedervisse Nidderwis Niederwiese 259 5,77 57220 57507
Obervisse Oberwis Oberwiese 159 4,40 57220 57519
Ottonville Ottendroff Ottendorf 437 15,71 57220 57530
Piblange Piwlingen Pieblingen 1.030 9,59 57220 57542
Roupeldange Roupling Ruplingen 376 2,52 57220 57599
Téterchen Téterchen Teterchen 799 8,75 57220 57667
Valmunster Walminschter Valmünster 98 3,14 57220 57691
Varize-Vaudoncourt Wibelskirch Waibelskirchen 547 13,87 57220 57695
Varsberg Warschberg Varsberg 940 4,15 57880 57696
Velving Welwing Welwingen 205 4,71 57220 57705
Volmerange-lès-Boulay Wolmeringen Volmeringen 563 5,96 57220 57730
Kanton Boulay-Moselle Bolchin Bolchen 32.959 242,79 - -

Bis zur landesweiten Neuordnung der französischen Kantone im März 2015 gehörten zum Kanton Boulay-Moselle die 33 Gemeinden Bannay, Bettange, Bionville-sur-Nied, Bisten-en-Lorraine, Boucheporn, Boulay-Moselle (Hauptort), Brouck, Condé-Northen, Coume, Denting, Éblange, Gomelange, Guerting, Guinkirchen, Ham-sous-Varsberg, Helstroff, Hinckange, Holling, Mégange, Momerstroff, Narbéfontaine, Niedervisse, Obervisse, Ottonville, Piblange, Roupeldange, Téterchen, Valmunster, Varize, Varsberg, Velving, Volmerange-lès-Boulay und Zimming. Sein Zuschnitt entsprach einer Fläche von 235,45 km2.

Bevölkerungsentwicklung des alten KantonsBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
13.299 14.566 15.473 17.295 18.076 18.056 19.289 21.203

PolitikBearbeiten

Im 1. Wahlgang am 22. März 2015 erreichte keines der vier Kandidatenpaare die absolute Mehrheit. Bei der Stichwahl am 29. März 2015 gewann das Gespann Jean-Paul Dastillung/Ginette Magras (beide UD) gegen Josyane Bialek/Gérard Vuillaume (beide FN) mit einem Stimmenanteil von 54,81 % (Wahlbeteiligung:48,67 %).[1]

Seit 1945 hatte der Kanton folgende Abgeordnete im Rat des Départements:

Vertreter im conseil général (1) des Départements
Amtszeit Name Partei
1945–1949 Joseph Boutter MRP
1949–1955 Joseph Martin RPF, danach Républicains sociaux
1955–1961 Pierre Oulerich MRP
1961–1992 Julien Schvartz Union des démocrates pour la République (UDR), danach RPR
1992–2015 André Boucher DVD
2015– Jean-Paul Dastillung
Ginette Magras
Union de la Droite

(1) seit 2015 Departementrat

EinzelnachweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten