Kaltenbach (Engelskirchen)

Ortsteil von Engelskirchen

Kaltenbach ist ein Ort in der Gemeinde Engelskirchen im Oberbergischen Kreis in Nordrhein-Westfalen in Deutschland.

Kaltenbach
Gemeinde Engelskirchen
Koordinaten: 50° 58′ 22″ N, 7° 26′ 55″ O
Höhe: 200 m ü. NHN
Einwohner: 255 (31. Dez. 2007)
Postleitzahl: 51766
Vorwahl: 02263
Kaltenbach (Engelskirchen)
Kaltenbach

Lage von Kaltenbach in Engelskirchen

Lage und BeschreibungBearbeiten

Der Ort liegt rund drei Kilometer südöstlich von Engelskirchen zwischen der Bergkuppe Schimmelhau (357 m ü. NHN) und dem Aussichtspunkt Hohe Warte (360 m ü. NHN) und ist über die Anschlussstelle Engelskirchen der Autobahn Bundesautobahn 4 zu erreichen.

GeschichteBearbeiten

ErstnennungBearbeiten

1183/87 wurde der Ort das erste Mal urkundlich erwähnt und zwar "Erwähnung von Silberbergbau in Caldinbeche bei den Wundergeschichten des hl. Anno."

Schreibweise der Erstnennung: Caldinbeche.[1]

In Kaltenbach erlebte der Bergische Bergbau ab der Mitte des 19. Jahrhunderts die letzte Blüte, um dann aber mit Beginn des 20. Jahrhunderts langsam aufgegeben zu werden. In dieser Zeit wurde die Anlage Neumoresnet bei Engelskirchen Kaltenbach eröffnet, die zwischen 1826 und 1882 betrieben wurde.

FreizeitBearbeiten

VereinswesenBearbeiten

  • Schützen- und Bürgerverein Kaltenbach/Bellingroth 1925 e.V. "Die Schimmelhäuer"
  • Reitsportverein Schwarzenberg e.V. 1969

Bus und BahnverbindungenBearbeiten

LinienbusBearbeiten

Haltestelle: Kaltenbach

  • 319 Ründeroth – Much – Wiehl – Drabenderhöhe (OVAG)

QuellenBearbeiten

  1. Klaus Pampus: Urkundliche Erstnennungen oberbergischer Orte (= Beiträge zur Oberbergischen Geschichte. Sonderbd. 1). Oberbergische Abteilung 1924 e.V. des Bergischen Geschichtsvereins, Gummersbach 1998, ISBN 3-88265-206-3.