Hauptmenü öffnen
Kai Ebel, 2006

Kai Ebel (* 30. August 1964 in Mönchengladbach) ist ein deutscher Redakteur und Reporter.

LebenBearbeiten

Nach dem Abitur am Neusprachlichen Gymnasium in Mönchengladbach absolvierte er den Wehrdienst und studierte anschließend an der Deutschen Sporthochschule in Köln mit Abschluss Diplom-Sportlehrer.[1]

Ende Juli 2009 heiratete er nach sieben Jahren Partnerschaft die gebürtige Rumänin und Malerin Mila Wiegand, geboren als Monica Dragomirescu (* 18. Januar 1972).[2]

Seit 1988 ist er Sportredakteur bei RTL und berichtet seit 1992 über die Formel 1 live von der Rennstrecke, aus der Boxengasse und von der Startaufstellung. Ebel ist auch bei RTL-Boxen als Reporter am Ring und daneben tätig. Weiter moderierte er das RTL-Promiboxen und den RTL-Führerscheintest. 2004 hatte Ebel einen Gastauftritt im Musikvideo zur Single Runaway der Band Groove Coverage. Er ist seit Jahren ein großer Fan der Band. 2007 nahm er an der RTL-Sendung Entern oder Kentern als Kommandant teil. 2010 hatte er zudem einen Kurzauftritt in der Folge Cyberstorm der Serie Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei und im Film C.I.S. – Chaoten im Sondereinsatz.

Darüber hinaus versuchte er sich im Jahre 2008 als Sänger. Die Single Sie schrei’n Ebel war allerdings kein großer Erfolg.

Bekannt ist Ebel auch für seine extravagante und bunte Kleiderwahl, für die er 2009 anlässlich des 25. Geburtstages von RTL zum Moderator mit dem schlechtesten Modegeschmack gekürt wurde.

Im Jahr 2010 veröffentlichte Rapper Eko Fresh ein Lied über Ebel, das den Titel Kai Ebel Style trug.

Kai Ebel lebt in Mönchengladbach. Als seine Hobbys gibt er Boxen und asiatisches Essen an.

Außerdem ist er nach eigenen Aussagen Fan des Fußball-Vereins Borussia Mönchengladbach.

Im Pixar-Animationsfilm Cars 2 lieh er in der deutschen Synchronversion einem Reporterauto seine Stimme.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Homepage der Deutschen Sporthochschule Köln: Bekannte Studierende und Alumni der Deutschen Sporthochschule Köln
  2. Interview mit Kai Ebel und Mila Wiegand