Kabinett Schwesig II

Zweite Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern unter Manuela Schwesig
Kabinett Schwesig II
Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern
Manuela Schwesig
Ministerpräsidentin Manuela Schwesig
Wahl 2021
Legislaturperiode 8.
Bildung 15. November 2021
Dauer 73 Tage
Vorgänger Kabinett Schwesig I
Zusammensetzung
Partei(en) SPD und Die Linke
Minister 8
Repräsentation
Landtag
43/79
Oppositionsführer Nikolaus Kramer (AfD)

Das Kabinett Schwesig II bildet seit dem 15. November 2021 die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern.[1][2]

Manuela Schwesig führt in ihrer zweiten Amtszeit als Ministerpräsidentin erstmals eine rot-rote Koalition aus SPD und Die Linke, welche als Folge der Landtagswahl 2021 gebildet wurde. Bei der Ministerpräsidentenwahl wurden 41 Ja- und 35 Nein-Stimmen bei drei Enthaltungen abgegeben; somit müssen mindestens zwei Abgeordnete der Koalition nicht für, aber auch mindestens ein Mitglied der Opposition nicht gegen Schwesig gestimmt haben.[3]

Das Kabinett Schwesig II ist das insgesamt elfte Kabinett in Mecklenburg-Vorpommern seit Entstehung des Landes nach der deutschen Einheit im Jahr 1990.

Abstimmung im Landtag Mecklenburg-VorpommernBearbeiten

Schwerin, 15. November 2021 – Gesamtstimmenzahl = 79 Stimmen – absolute Mehrheit = 40 Stimmen
Wahlgang Kandidatin Stimmen Stimmenzahl Anteil
(abgegebene Stimmen)
Unterstützer
1. Wahlgang Manuela Schwesig (SPD) Ja-Stimmen 41 51,9 % SPD, Linke
Nein-Stimmen 35 44,3 %
Enthaltungen 3 3,8 %
Ungültige Stimmen 0 0,0 %
Nichtteilnahme 0 0,0 %
Damit wurde Manuela Schwesig wieder zum Ministerpräsidentin des Landes Mecklenburg-Vorpommern gewählt.

Die LandesregierungBearbeiten

Kabinett Schwesig II
Amt[4] Foto Name Partei
Ministerpräsidentin

Staatskanzlei

  Manuela Schwesig SPD
Stellvertreterin der Ministerpräsidentin   Simone Oldenburg Die Linke
Bildung und Kindertagesstätten
Wirtschaft, Infrastruktur, Tourismus und Arbeit   Reinhard Meyer SPD
Inneres, Bau und Digitalisierung   Christian Pegel SPD
Soziales, Gesundheit und Sport   Stefanie Drese SPD
Wissenschaft, Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten   Bettina Martin SPD
Klimaschutz, Landwirtschaft, ländliche Räume und Umwelt   Till Backhaus SPD
Finanzen   Heiko Geue SPD
Justiz, Gleichstellung und Verbraucherschutz   Jacqueline Bernhardt Die Linke

StaatssekretäreBearbeiten

Die Staatssekretäre sind die ranghöchsten Beamten des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Sie fungieren als Amtschefs der Ministerien, ständige Vertreter der Minister oder übernehmen – wie die Bevollmächtigte des Landes Mecklenburg-Vorpommern beim Bund oder der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern – Sonderaufgaben.

Staatskanzlei und Ministerien Staatssekretäre
Staatskanzlei Patrick Dahlemann
Chef der Staatskanzlei
Heiko Miraß
Parlamentarischer Staatssekretär für den Landesteil Vorpommern und das östliche Mecklenburg
Ministerium für Bildung und Kindertagesstätten Tom Michael Scheidung
Ministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Tourismus und Arbeit Jochen Schulte
Ines Jesse
(ab 10. Januar 2022)
Ministerium für Inneres, Bau und Digitalisierung Wolfgang Schmülling
Inneres und Kommunen
Ina-Maria Ulbrich
Digitalisierung
Ministerium für Soziales, Gesundheit und Sport Antje Draheim
(bis 8. Dezember 2021)
Sylvia Grimm
(ab 14. Dezember 2021)
Frauke Hilgemann
Bekämpfung der Corona-Pandemie
Ministerium für Wissenschaft, Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten Susanne Bowen
Jutta Bieringer
Bevollmächtigte des Landes beim Bund
Ministerium für Klimaschutz, Landwirtschaft, ländliche Räume und Umwelt Jürgen Buchwald
Finanzministerium Carola Voß
Ministerium für Justiz, Gleichstellung und Verbraucherschutz Friedrich Straetmanns

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. n-tv NACHRICHTEN: Kabinett Schwesig wird weiblicher. Abgerufen am 12. November 2021.
  2. NDR: Rot-Rot in MV: So soll das neue Kabinett aussehen. Abgerufen am 12. November 2021.
  3. NDR: Schwesig als Ministerpräsidentin von MV wiedergewählt. 15. November 2021, abgerufen am 15. November 2021.
  4. Ministerpräsidentin Schwesig ernennt in der Staatskanzlei neues Kabinett. In: Pressemitteilung Nr. 217/2021. Ministerpräsidentin des Landes Mecklenburg-Vorpommern – Staatskanzlei, 15. November 2021, abgerufen am 15. November 2021.