Das Kabinett Blair I wurde im Mai 1997 von Tony Blair kurz nach den britischen Unterhauswahlen am 1. Mai 1997 gebildet und es regierte bis Mai 2001. Die Unterhauswahl 1997 hatte den ersten Regierungswechsel seit 18 Jahren gebracht (Margaret Thatcher hatte 1979 bis 1990 regiert; ab dann John Major).

Kabinett Blair I
Kabinett des Vereinigten Königreichs
Tony Blair im Jahr 2002.
Premierminister Tony Blair
Vize-Premierminister John Prescott
Wahl 1997
Ernannt durch Königin Elisabeth II.
Bildung 2. Mai 1997
Ende 8. Juni 2001
Dauer 4 Jahre und 37 Tage
Vorgänger Kabinett Major II
Nachfolger Kabinett Blair II
Zusammensetzung
Partei(en) Labour Party
Repräsentation
House of Commons Labour
418/659

Regierungszeit

Bearbeiten

Blair war seit Juli 1994 Vorsitzender der Labour Party und hatte sie neu ausgerichtet („New Labour“).

Die Conservative Party erhielt 1997 165 Unterhaussitze (nach 336 bei der Wahl 1992) und verlor in den Wahlkreisen in Schottland und Wales sämtliche Unterhaussitze. Labour errang 179 Unterhaussitze mehr als die Opposition. Die Wahl 1997 wurden als bloodbath (Blutbad) für die Konservative Partei (‚Tories‘) und als land slide victory (Erdrutschsieg) für Labour bezeichnet.

Blair (* 6. Mai 1953) war der jüngste Prime Minister des 20. Jahrhunderts.[1]

In Blairs Kabinetten gab es im Laufe von Blairs Amtszeit zahlreiche Umbesetzungen. Zu Beginn der ersten Amtszeit fiel die britische Arbeitslosenquote; der britischen Wirtschaft ging es relativ gut. Viele europäische Länder praktizierten eine Austeritätspolitik, um die Einführungsbedingungen für den Euro zu erfüllen; in Ostasien (auch in Japan) gab es 1997 und 1998 die Asienkrise, eine Finanz-, Währungs- und Wirtschaftskrise. Im ersten Halbjahr 1998 präsidierte Blair turnusgemäß der Europäischen Union (damals 15 Mitglieder).[2] Mit ihrer erdrückenden Mehrheit konnte New Labour zahlreiche Reformen durchführen, die unter anderem die Themen Bildung, Wirtschaft und Devolution betrafen.

Regierungsmitglieder

Bearbeiten
Zugehörigkeit Labour
Amt Bild Person Partei Amtszeit
Premierminister
Erster Lord des Schatzamtes
Minister für den öffentlichen Dienst
  Tony Blair Labour Party 2. Mai 1997 8. Juni 2001
Stellvertretender Premierminister
Minister für Umwelt, Verkehr und Regionen
  John Prescott Labour Party 2. Mai 1997 8. Juni 2001
Schatzkanzler
Zweiter Lord des Schatzamtes
  Gordon Brown Labour Party 2. Mai 1997 8. Juni 2001
Lordkanzler   Derry Irvine Labour Party 2. Mai 1997 8. Juni 2001
Lordpräsident des Rates
Leader of the House of Commons
  Ann Taylor Labour Party 2. Mai 1997 27. Juli 1998
  Margaret Beckett Labour Party 27. Juli 1998 8. Juni 2001
Lordsiegelbewahrer

Leader of the House of Lords

  Ivor Richard Labour Party 2. Mai 1997 27. Juli 1998
  Margaret Jay Labour Party 27. Juli 1998 8. Juni 2001
Chief Secretary to the Treasury   Alistair Darling Labour Party 2. Mai 1997 27. Juli 1998
  Stephen Byers Labour Party 27. Juli 1998 23. Dezember 1998
  Alan Milburn Labour Party 23. Dezember 1998 11. Oktober 1999
  Andrew Smith Labour Party 11. Oktober 1999 8. Juni 2001
Kanzler/in des Herzogtums Lancaster
Minister/in im Cabinet Office
  David G. Clark Labour Party 2. Mai 1997 27. Juli 1998
  Jack Cunningham Labour Party 27. Juli 1998 11. Oktober 1999
  Mo Mowlam Labour Party 11. Oktober 1999 8. Juni 2001
Außenminister   Robin Cook Labour Party 2. Mai 1997 8. Juni 2001
Innenminister   Jack Straw Labour Party 2. Mai 1997 8. Juni 2001
Minister für Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung   Jack Cunningham Labour Party 2. Mai 1997 27. Juli 1998
  Nick Brown Labour Party 27. Juli 1998 8. Juni 2001
Gesundheitsminister   Frank Dobson Labour Party 2. Mai 1997 11. Oktober 1999
  Alan Milburn Labour Party 11. Oktober 1999 8. Juni 2001
Verteidigungsminister   George Robertson Labour Party 2. Mai 1997 11. Oktober 1999
  Geoff Hoon Labour Party 11. Oktober 1999 8. Juni 2001
Minister/in für soziale Sicherheit   Harriet Harman Labour Party 2. Mai 1997 27. Juli 1998
  Alistair Darling Labour Party 27. Juli 1998 8. Juni 2001
Minister für Bildung und Beschäftigung   David Blunkett Labour Party 2. Mai 1997 8. Juni 2001
Minister/in für Handel und Industrie
Präsident/in des Board of Trade
  Margaret Beckett Labour Party 2. Mai 1997 27. Juli 1998
  Peter Mandelson Labour Party 27. Juli 1998 23. Dezember 1998
  Stephen Byers Labour Party 23. Dezember 1998 8. Juni 2001
Minister für Kultur, Medien und Sport   Chris Smith Labour Party 2. Mai 1997 8. Juni 2001
Ministerin für internationale Entwicklung   Clare Short Labour Party 2. Mai 1997 8. Juni 2001
Minister/in für Nordirland   Mo Mowlam Labour Party 2. Mai 1997 11. Oktober 1999
  Peter Mandelson Labour Party 11. Oktober 1999 25. Januar 2001
  John Reid Labour Party 25. Januar 2001 8. Juni 2001
Minister/in für Schottland   Donald Dewar Labour Party 2. Mai 1997 17. Mai 1999
  John Reid Labour Party 17. Mai 1999 25. Januar 2001
  Helen Liddell Labour Party 25. Januar 2001 8. Juni 2001
Minister für Wales   Ron Davies Labour Party 2. Mai 1997 27. Oktober 1998
  Alun Michael Labour Party 27. Oktober 1998 28. Juli 1999
  Paul Murphy Labour Party 28. Juli 1999 8. Juni 2001
Minister ohne Geschäftsbereich   Peter Mandelson Labour Party 2. Mai 1997 27. Juli 1998
Staatsminister für Verkehr   Gavin Strang Labour Party 2. Mai 1997 18. Juni 1998
Weitere Teilnehmende an Kabinettssitzungen
Chief Whip   Nick Brown Labour Party 2. Mai 1997 27. Juli 1998
  Ann Taylor Labour Party 27. Juli 1998 8. Juni 2001
Attorney General   John Morris Labour Party 2. Mai 1997 28. Juli 1999
  Gareth Wyn Williams Labour Party 28. Juli 1999 8. Juni 2001
Bearbeiten

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. siehe Liste der britischen Premierminister
  2. Andrea Weber: Tony Blair,. In: Der Spiegel. Nr. 51, 1997 (online).