Kabinett Bismarck

deutsche Regierung unter dem Reichskanzler Bismarck

Das Kabinett Bismarck war vom 21. März 1871 bis zum 20. März 1890 die Reichsregierung des Deutschen Kaiserreichs. Es diente unter allen drei deutschen Kaisern, Wilhelm I. (1871–1888), Friedrich III. (1888) und Wilhelm II. (1888–1890).

ZusammensetzungBearbeiten

Kabinett Bismarck
21. März 1871 bis 20. März 1890
Reichskanzler Otto Fürst von Bismarck
Vizekanzler ab 17. März 1878 Otto zu Stolberg-Wernigerode
1. Juni 1878 bis 20. Juni 1881
Karl Heinrich von Boetticher
Auswärtiges Amt Hermann von Thile
1871 bis 30. September 1872
Hermann Ludwig von Balan
kommissarisch
Bernhard Ernst von Bülow
9. Oktober 187320. Oktober 1879
Joseph Maria von Radowitz
1879–1880, kommissarisch
Chlodwig Fürst zu Hohenlohe-Schillingsfürst
1880, kommissarisch
Friedrich Graf zu Limburg-Stirum
1880–1881, kommissarisch
Clemens Busch
1881, kommissarisch
Paul Graf von Hatzfeld zu Trachenberg
1881–1885
Herbert Fürst von Bismarck
ab 1885, bis 1886 kommissarisch
Inneres ab 24. Dezember 1879 Karl von Hofmann
bis 1880
Karl Heinrich von Boetticher
Justiz ab 1. Januar 1877 Heinrich von Friedberg
bis 30. Oktober 1879
Hermann von Schelling
bis 31. Januar 1889
Otto von Oehlschläger
ab 19. Februar 1889
Marine ab 1. Januar 1872 Albrecht von Stosch
bis 20. März 1883
Leo Graf von Caprivi
bis 5. Juli 1888
Alexander von Monts
bis 19. Januar 1889
Karl Eduard Heusner
Post ab 1880 Heinrich von Stephan
Schatz ab 1880 Adolf von Scholz
bis Juli 1882
Franz Emil Emanuel von Burchard
bis November 1886
Karl Rudolf Jacobi
bis 14. September 1888
Helmuth Freiherr von Maltzahn

EinzelnachweiseBearbeiten

  • Regenten und Regierungen der Welt, Band 2,3. Neueste Zeit: 1492–1917, bearb. von B. Spuler; 2. Aufl., Würzburg, Ploetz, 1962.