K League 1 2020

K League 1 2020
Absteiger Sangju Sangmu FC1
Mannschaften 12
Spiele 162 + 2 Relegationsspiele  (davon 18 gespielt)
Tore 37  (ø 2,06 pro Spiel)
K League 1 2019

Die K League 1 2020 (aus Sponsorengründen auch KEB Bank K League 1 2020 genannt) ist die dritte Spielzeit der höchsten südkoreanischen Fußballliga unter diesem Namen und die insgesamt 38. Spielzeit seit der offiziellen Gründung im Jahr 1983. Die Saison sollte ursprünglich Anfang März beginnen und sollte Anfang Dezember enden. Aufgrund der COVID-19-Pandemie in Südkorea begann die Saison erst am 8. Mai 2020. Titelverteidiger sind die Jeonbuk Hyundai Motors. Aufsteiger sind Gwangju FC und Busan IPark.

TeilnehmerBearbeiten

Spielorte der K League 1 2020
Team Stadt Trainer Heimstadion Kapazität In der Liga seit Vorjahresplatzierung
Busan IPark Busan Jo Deok-je Busan-Gudeok-Stadion 24.363 2020 Relegationsgewinner
Daegu FC Daegu Lee Byeong-geun (Interim) DGB Daegu Bank Park 12.415 2017 5. Platz
Gangwon FC Chuncheon Kim Byeong-su Chuncheon-Songam-Leports-Town-Stadion 20.000 2017 6. Platz
Gangneung Gangneung-Stadion 22.333
Gwangju FC Gwangju Park Jin-seob Gwangju-World-Cup-Ersatzstadion 12.000 2020 Aufsteiger
Incheon United Incheon Im Wan-seob Incheon-Fußballstadion 20.891 2004 10. Platz
Jeonbuk Hyundai Motors Jeonju José Morais Jeonju-World-Cup-Stadion 42.477 1995 Meister
Pohang Steelers Pohang Kim Ki-dong Steel-Yard-Stadion 17.443 1983 4. Platz
Sangju Sangmu FC Sangju Kim Tae-wan Sangju-Stadion 15.042 2016 7. Platz
Seongnam FC Seongnam Kim Nam-il Tancheon-Stadion 16.146 2018 9. Platz
FC Seoul Seoul Choi Yong-su Seoul-World-Cup-Stadion 66.704 1984 3. Platz
Suwon Samsung Bluewings Suwon Lee Im-saeng Suwon-World-Cup-Stadion 43.959 1996 8. Platz
Ulsan Hyundai Ulsan Kim Do-hoon Ulsan-Munsu-Fußballstadion 44.466 1984 2. Platz

SpielstättenBearbeiten

Daegu FC Gangwon FC Gwangju FC Incheon United Busan IPark Jeonbuk Hyundai Motors
DGB Daegu Bank Park Chuncheon-Stadion Gwangju-World-Cup-Ersatzstadion Incheon-Fußballstadion Busan-Gudeok-Stadion Jeonju-World-Cup-Stadion
Kapazität: 12.415 Kapazität: 20.000 Kapazität: 12.000 Kapazität: 20.891 Kapazität: 24.363 Kapazität: 42.477
         
Pohang Steelers Sangju Sangmu FC Seongnam FC FC Seoul Suwon Samsung Bluewings Ulsan Hyundai
Steel-Yard-Stadion Sangju-Stadion Tancheon-Stadion Seoul-World-Cup-Stadion Suwon-World-Cup-Stadion Ulsan-Munsu-Fußballstadion
Kapazität: 17.443 Kapazität: 15.042 Kapazität: 16.146 Kapazität: 66.704 Kapazität: 43.959 Kapazität: 44.466
           

Reguläre SaisonBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Jeonbuk Hyundai Motors (M)  3  3  0  0 005:100  +4 09
 2. Ulsan Hyundai  3  2  1  0 008:300  +5 07
 3. FC Seoul  3  2  0  1 004:400  ±0 06
 4. Sangju Sangmu FC1  3  2  0  1 003:400  −1 06
 5. Seongnam FC  3  1  2  0 003:100  +2 05
 6. Pohang Steelers  3  1  1  1 004:300  +1 04
 7. Gangwon FC  3  1  1  1 004:400  ±0 04
 8. Suwon Samsung Bluewings (P)  3  1  0  2 003:400  −1 03
 9. Daegu FC  3  0  2  1 001:300  −2 02
10. Incheon United  3  0  2  1 000:100  −1 02
11. Busan IPark (R)  3  0  1  2 002:500  −3 01
12. Gwangju FC (N)  3  0  0  3 000:400  −4 00
Stand: 24. Mai 2020
Zum 22. Spieltag:
  • Teilnahme an der Meisterschaftsrunde
  • Teilnahme an der Abstiegsrunde
  • Zum Saisonende 2019:
    (M) Amtierender Meister: Jeonbuk Hyundai Motors
    (P) Amtierender Pokalsieger: Suwon Samsung Bluewings
    (R) Gewinner der Relegationsspiele: Busan IPark
    (N) Neuaufsteiger aus der K League 2 2019: Gwangju FC
    Anmerkungen:
    1
    Der Militärverein Sangju Sangmu FC wird am Ende der Saison aufgelöst und durch einen Städtischen Verein ersetzt. Der Städtische Verein wird aber in der K League 2 antreten, daher steht Sangju Sangmu FC offiziell als Absteiger schon fest[1].

    StatistikenBearbeiten

    TabellenverlaufBearbeiten

    Vom 23. bis zum 27. Spieltag finden die Meisterschafts- und die Abstiegsrunde statt. Dabei wird die Tabelle in zwei Hälften zu je sechs Mannschaften aufgeteilt.

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27
    Ulsan Hyundai 1 1 2
    Gangwon FC 2 5 7
    Seongnam FC 3 4 5
    Pohang Steelers 3 3 6
    Jeonbuk Hyundai Motors 5 2 1
    Daegu FC 6 8 9
    Incheon United 6 9 10
    FC Seoul 8 6 3
    Suwon Samsung Bluewings 9 10 8
    Busan IPark 10 11 11
    Gwangju FC 10 12 12
    Sangju Sangmu FC 12 7 4

    ZuschauertabelleBearbeiten

    Platz Mannschaft Heimspiele Zuschauer pro Spiel
    01. Jeonbuk Hyundai Motors 0 0 0
    02. FC Seoul 0 0 0
    03. Pohang Steelers 0 0 0
    04. Ulsan Hyundai 0 0 0
    05. Suwon Samsung Bluewings 0 0 0
    06. Incheon United 0 0 0
    07. Daegu FC 0 0 0
    08. Busan IPark 0 0 0
    09. Seongnam FC 0 0 0
    10. Gwangju FC 0 0 0
    11. Sangju Sangmu FC 0 0 0
    12. Gangwon FC 0 0 0
    Gesamt 00 00 00

    TrainerwechselBearbeiten

    Datum Mannschaft Tabellen­platz Trainer Grund Nachfolger
    16. Dezember 2019   Seongnam FC Winterpause Korea Sud  Nam Ki-il Entlassung Korea Sud  Kim Nam-il[2]
    2. Januar 2020   Incheon United Korea Sud  Yu Sang-cheol Rücktritt Korea Sud  Im Wan-seob[3]
    28. Januar 2020   Daegu FC Brasilien  André Rücktritt Korea Sud  Lee Byeong-geun (Interim)[4]

    SponsorenBearbeiten

    Verein Trikotsponsor Hauptsponsor
    Gangwon FC Joma High 1 Resort
    Busan IPark Adidas HDC
    Daegu FC Hump Daegu Bank, AJIN Industrial Co., Ltd.
    Sangju Sangmu FC Lupo Pinta Sangju
    Seongnam FC Umbro Rolling Jubilli
    FC Seoul Le Coq Sportif GS SHOP
    Suwon Samsung Bluewings Puma Samsung Electronics
    Ulsan Hyundai Hummel Hyundai Oilbank
    Incheon United Hummel Incheon, Flughafen Incheon, Shinhan Bank
    Jeonbuk Hyundai Motors Hummel Hyundai Motor Company
    Gwangju FC Joma Gwangju Bank
    Pohang Steelers Astore POSCO

    Spielbetrieb während der COVID-19-PandemieBearbeiten

    Die Spielzeit sollte eigentlich Anfang März beginnen. Da sich der COVID-19-Virus ab den 19. Februar in Südkorea rasant ausbreitete, entschied der Verband am 24. Februar den Ligastart und die ersten Drei Spieltage ausfallen zu lassen. Kurz darauf wurde der Ligastart auf unbestimmte Zeit hinausgeschoben. Am 27. März gab der Verband bekannt, dass die Anzahl der Ligaspiele von zunächst 37.- auf 32. Spieltage verkürzte. Der Verband rüstete zudem den Paju NFC in eine COVID-19-Station für erkrankte Spieler um.

    Am 24. April gab der Verband bekannt, dass der Ligastart am 8. Mai erfolgen soll. Die kommenden Spieltage werden allesamt als Geisterspiele durchgeführt[5]. Des Weiteren gab der Verband ebenfalls bekannt, dass die Anzahl von Spieltagen von ursprünglich geplant 32.- auf 27. Spieltage weiter verkürzt wurde.

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Meldung zu Sangju Sangmu FC (kor)
    2. Meldung über Trainerentlassung bei Seongnam FC
    3. Meldung über Im Wan-seob-Verpflichtung
    4. Meldung über Rücktritt und Interimstrainer
    5. Meldung über Ligastart (eng)