Hauptmenü öffnen

KS Fjallabyggðar

isländischer Fußballverein

KS Fjallabyggðar ist ein isländischer Fußballverein. Der Klub aus Fjallabyggð, dessen Vorgängerverein mehrere Jahre in der Úrvalsdeild spielte, tritt derzeit in der zweitklassigen 1. deild karla an.

KS Fjallabyggðar
Vereinslogo
Basisdaten
Name Knattspyrnufélag Fjallabyggðar
Sitz Fjallabyggð, Island
Gründung 1931
Website ks-leiftur.blog.is
Erste Mannschaft
Spielstätte Ólafsfjarðarvöllur
Plätze 3.000
Liga 1. deild karla
2014 1. Platz (2. deild karla)
Heim
Auswärts

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

LeifturBearbeiten

Der 1931 gegründete Klub stieg 1987 in die Úrvalsdeild auf, konnte jedoch die Klasse nicht halten. Nach einem siebten Platz 1989 musste die Mannschaft 1990 in die Drittklassigkeit absteigen. Dort gelang mit elf Siegen in 18 Spielen der direkte Wiederaufstieg und die Mannschaft konnte sich in der zweiten Liga im vorderen Bereich festsetzen. 1994 gelang die Rückkehr in die erste Liga, wo die Mannschaft bis 2000 spielte. In dieser Zeit gelang dreimal der dritte Platz in der Liga. Zudem zog die Mannschaft 1998 ins Pokalfinale ein, das zwar gegen Meister ÍBV Vestmannaeyjar mit 0:2 verloren ging, dennoch erreichte sie damit die Teilnahme am UEFA-Pokal 1999/2000. Dort scheiterte der Klub in der Qualifikationsrunde durch zwei Niederlagen am RSC Anderlecht.

Nach Ende der Zweitligaspielzeit legte der Klub seine Fußballmannschaft mit dem Fußballverein aus Dalvík zusammen und man trat fortan als Leiftur/Dalvík an. Auch mit gebündelten Kräften blieb der Erfolg aus und 2003 stieg die Mannschaft erneut in die dritte Liga ab. Zwei Jahre später schloss die Mannschaft auch dort die Spielzeit auf einem Abstiegsplatz ab. Daraufhin wurde die Spielgemeinschaft gelöst und Leiftur schloss sich mit dem Zweitligaabsteiger KS aus Siglufjörður zusammen.

KSBearbeiten

Knattspyrnufélag Siglufjarða spielte jahrelang unterklassig. Ende der 1990er konnte sich die Mannschaft in der Drittklassigkeit etablieren. 2000 gelang der Aufstieg in die Zweitklassigkeit, dem der direkte Wiederabstieg folgte. 2004 kehrte die Mannschaft erneut in die zweitklassige 1. deild auf, verpasste aber abermals den Klassenerhalt. Anschließend schloss sich KS mit Leiftur zusammen.

KS/LeifturBearbeiten

2007 belegte die zusammengelegte Mannschaft von KS/Leiftur, die den Platz in der dritten Liga von KS übernommen hatte, als Tabellendritter einen Aufstiegsplatz und kehrte somit in die zweite Liga zurück. Dort verpasste die Mannschaft mit nur einem Saisonsieg als abgeschlagener Tabellenletzter den Klassenerhalt.

KS FjallabyggðarBearbeiten

2007 folgte die Umbenennung in Knattspyrnufélag Fjallabyggðar (kurz: KS Fjallabyggðar oder auch einfach KF). Nachdem der Verein 2008 aus der zweiten Liga in die dritte abstieg, schaffte er 4 Jahre später als Zweitplatzierter wieder den Aufstieg in die 1. deild karla, die er jedoch als Absteiger erneut verlassen musste.

EuropapokalbilanzBearbeiten

Saison Wettbewerb Runde Gegner Gesamt Hin Rück
1997 UEFA Intertoto Cup Gruppenphase Deutschland  Hamburger SV 1:2 1:2 (H)
Danemark  Odense BK 4:3 4:3 (A)
Litauen 1989  FBK Kaunas 2:3 2:3 (H)
Turkei  Samsunspor 0:3 0:3 (A)
1998 UEFA Intertoto Cup 1. Runde Ukraine  Worskla Poltawa 0:6 00:3 (H)1 0:3 (A)
1999/2000 UEFA-Pokal Qualifikation Belgien  RSC Anderlecht 1:9 1:6 (A) 0:3 (H)
2000 UEFA Intertoto Cup 1. Runde Schweiz  FC Luzern (a)6:6(a) 2:2 (H) 4:4 (A)
2. Runde Frankreich  CS Sedan 2:6 0:3 (A) 2:3 (H)

Legende: (H) – Heimspiel, (A) – Auswärtsspiel, (N) – neutraler Platz, (a) – Auswärtstorregel, (i. E.) – im Elfmeterschießen, (n. V.) – nach Verlängerung

Gesamtbilanz: 12 Spiele, 1 Sieg, 2 Unentschieden, 9 Niederlagen, 16:38 Tore (Tordifferenz −22)

1 Das Hinspiel endete 1:0 für Leiftur, wurde aber 0:3 für Worskla Poltawa gewertet, da Leiftur einen nicht berechtigten Spieler einsetzte.

WeblinksBearbeiten