Hauptmenü öffnen

Kälberklamm und Hasenklamm

Naturschutzgebiet in Baden-Württemberg

Kälberklamm und Hasenklamm ist ein Naturschutzgebiet im Naturraum Schwarzwald-Randplatten im Land- beziehungsweise Stadtkreis Karlsruhe in Baden-Württemberg. Es liegt im nördlichen Randgebiet des Schwarzwaldes und umfasst die Bäche Kälber- und Hasenklamm mit deren natürlichen Quellbereichen. Es bildet einen Lebensraum für zum Teil geschützte, trockenheitliebende Tiere und Pflanzen.

Naturschutzgebiet Kälberklamm und Hasenklamm

IUCN-Kategorie IV – Habitat/Species Management Area

Kälberklamm und Hasenklamm

Kälberklamm und Hasenklamm

Lage Karlsruhe, Ettlingen, Waldbronn, Baden-Württemberg, Deutschland
Fläche 21,1 ha
Kennung 2.162
WDPA-ID 163978
Natura-2000-ID 7016-401 7016-342, 7016-401
Geographische Lage 48° 56′ N, 8° 27′ OKoordinaten: 48° 56′ 15″ N, 8° 26′ 41″ O
Kälberklamm und Hasenklamm (Baden-Württemberg)
Kälberklamm und Hasenklamm
Einrichtungsdatum 30. Dezember 1992
Verwaltung Regierungspräsidium Karlsruhe

GeographieBearbeiten

Das rund 21,1 Hektar große Gebiet liegt in den Gemeinden Ettlingen und Waldbronn sowie im Karlsruher Stadtteil Grünwettersbach.[1]

Steckbrief NaturschutzgebietBearbeiten

Der Schutzzweck (§ 3) setzt sich zusammen aus der Erhaltung und Sicherung der Gewässermorphologie und -dynamik zweier Kerbbachsysteme und der natürlichen Quellbereiche, sowie der Erhaltung und Förderung der an diesen Gewässertyp gebundenen Pflanzen- und Tiergesellschaften und der dort vorkommenden Schluchtwaldgesellschaften. Des Weiteren sollen seltene und gefährdete Tierarten, vor allem Amphibien und Reptilien sowie Vögel, geschützt werden. Außerdem sollen ehemalige Steinbrüche und Steinbruchwandreste erhalten bleiben.[2]

Flora und FaunaBearbeiten

Das Gebiet ist vor allem Lebensraum des Wanderfalken. Des Weiteren findet sich der europaweit gefährdete Dunkle Wiesenknopf-Ameisenbläuling.

Zusammenhängende SchutzgebieteBearbeiten

Mit dem Naturschutzgebiet „Kälberklamm und Hasenklamm“ sind der „Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord“, das FFH-GebietWiesen und Wälder bei Ettlingen“ (7016-342), das Europäische VogelschutzgebietKälberklamm und Hasenklamm“ (7016-401) sowie die LandschaftsschutzgebieteGrünwettersbacher Wald-Hatzengraben“ (2.12.020) und „Waldbronner Albgau“ (2.15.058) als zusammenhängende Schutzgebiete ausgewiesen.

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Bezirksstelle für Naturschutz und Landschaftspflege Karlsruhe (Hrsg.): Die Naturschutzgebiete im Regierungsbezirk Karlsruhe. Thorbecke, Stuttgart 2000, ISBN 3-7995-5172-7

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Steckbrief des Naturschutzgebietes im Schutzgebietsverzeichnis der LUBW
  2. Verordnung des Regierungspräsidiums Karlsruhe. Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg, 20. November 1983, abgerufen am 25. November 2014.

WeblinksBearbeiten