Juozas-Gruodis-Konservatorium Kaunas

Das Juozas-Gruodis-Konservatorium Kaunas (lit. Kauno Juozo Gruodžio konservatorija) ist eine Mittelschule und Musikschule in Kaunas, Litauen. Der Gründer ist das Bildungsministerium Litauens.

Konservatorium

GeschichteBearbeiten

1919 gründete Juozas Naujalis eine private Musikschule. Oktober 1920 wurde sie verstaatlicht und Valstybės Muzikos mokykla genannt. Bis 1933 war sie Musikschule Kaunas. 1933 gründete man auf Initiative von Juozas Gruodis eine Musikhochschule, Kauno konservatorija. Das Studium dauerte sechs bis acht Jahre. 1933 gab es 262 Studenten. 1948 wurde der Name von Juozas Gruodis erteilt. 1949 entstand das LTSR konservatorija aus Kauno konservatorija und Vilniaus konservatorija.

LehrerBearbeiten

Am Konservatorium lehrten Vytautas Bacevičius, Kazimieras Viktoras Banaitis, Alfonsas Baužinskas, Jonas Bendorius, Povilas Berkavičius, Balys Dvarionas, Vladislava Grigaitienė-Polovinskaitė, Juozas Gruodis (1884–1948), Vladas Jakubėnas, Aleksandras Kačanauskas, Jurgis Karnavičius, Albertas Köhelikas, Oreste Marini, Petras Oleka, Vladimiras Ružickis, Jonas Švedas, Juozas Tallat-Kelpša.

SchülerBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Kauno Juozo Gruodžio konservatorija. Visuotinė lietuvių enciklopedija, T. IX (Juocevičius-Khiva). – Vilnius: Mokslo ir enciklopedijų leidybos institutas, 2006. - 616 psl.

WeblinksBearbeiten

Koordinaten: 54° 53′ 50″ N, 23° 54′ 9,4″ O