Julius Franz Borgias Schneller

deutsch-österreichischer Historiker und Schriftsteller

Julius Franz Borgias Schneller, auch Franz Julius Borgias Schneller (* 3. März 1777 in Straßburg; † 12. Mai 1833 in Freiburg im Breisgau) war ein österreichischer Historiker und Schriftsteller.

LebenBearbeiten

Von 1791 bis 1795 studierte er in Freiburg im Breisgau und von 1796 bis 1798 in Wien. Ab 1805 lehrte er als Professor für Weltgeschichte und Österreichische Geschichte am Lyzeum Linz und ab 1806 am Lyzeum Graz, wo er 1823 zum Dr. phil. promoviert wurde. In Graz war er zudem Privatlehrer der Musikerin Marie Pachler. Noch im selben Jahr übernahm er die Professur für Philosophie und Geschichte an der Universität Freiburg im Breisgau, wo er in der Folge mehrmals Dekan sowie 1829, 1832 und 1833 Prorektor war.

Schriften (Auswahl)Bearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Wikisource: Franz Julius Borgias Schneller – Quellen und Volltexte