Hauptmenü öffnen
Julien Aubert (2014)

Julien Aubert (* 11. Juni 1978 in Marseille) ist ein französischer Politiker. Er ist seit 2012 Abgeordneter der Nationalversammlung.[1]

Nach seinem Studium an der École nationale d’administration in Straßburg, einer Hochschule, an der zahlreiche Spitzenpolitiker studierten, arbeitete Aubert am französischen Rechnungshof in Paris. Ohne zuvor ein anderes politisches Amt innegehabt zu haben, kandidierte Aubert bei den Wahlen 2012 im 5. Wahlkreis des Départements Vaucluse. Er trat für die UMP an und bezeichnete sich selbst als sozialer Gaullist.[2] In der ersten Runde erreichte er nur den zweiten Platz hinter dem sozialistischen Kandidaten. Zudem gelang auch der Kandidatin des FN der Sprung in die zweite Runde, was eine Teilung des rechten Lagers und eine Niederlage Auberts wahrscheinlich machte. Die Kandidatin zog jedoch überraschend zurück und Aubert siegte in der zweiten Runde knapp mit 50,3 % der Stimmen.[3][4]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. M. Julien Aubert Assemblée Nationale, assemblee-nationale.fr
  2. Vaucluse: dans trois circonscriptions, l'UMP lance sa nouvelle génération, laprovence.com
  3. Vaucluse/ 5e circo: le retrait de la candidate FN "clarifie les enjeux" selon Julien Aubert (UMP) (Memento des Originals vom 30. August 2012 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.citylocalnews.com, citylocalnews.com
  4. Résultats des élections législatives 2012, lexpress.fr