Judo-Jugend-Weltmeisterschaften 2018

Die Judo-Jugend-Weltmeisterschaften 2018 wurden vom 17. bis 21. Oktober 2018 in Nassau, Bahamas, abgehalten. Es nahmen 425 Judoka aus 66 Nationen teil.[1] Am 21. Oktober wurde ein gemischter Mannschaftswettkampf abgehalten.[2]

ErgebnisseBearbeiten

FrauenBearbeiten

Gewichtsklasse Gold Silber Bronze
- 44 kg Japan  Chihiro Todokoro Tunesien  Oumaima Bedioui Belgien  Lois Petit
Brasilien  Amanda Arraes
- 48 kg Ukraine  Daria Bilodid Japan  Sana Yoshida Spanien  Laura Martinez Abelenda
Serbien  Andrea Stojadinov
- 52 kg Japan  Ryoko Takeda Israel  Gefen Primo Polen  Aleksandra Kaleta
Rumänien  Cleonia Riciu
- 57 kg Japan  Haruka Funakubo Frankreich  Sarah Léonie Cysique Slowenien  Kaja Kajzer
Japan  Kana Tomizawa
- 63 kg Niederlande  Sanne Vermeer Danemark  Laerke Marie Olsen Serbien  Anja Obradović
Japan  Asumi Ura
- 70 kg Italien  Alice Bellandi Japan  Ryo Shimmori Niederlande  Margit De Voogd
Frankreich  Candice Lebreton
- 78 kg Japan  Rinoko Wada Kroatien  Karla Prodan Portugal  Patricia Sampaio
Vereinigtes Konigreich  Shelley Ludford
+ 78 kg Japan  Hikaru Kodama Brasilien  Beatriz Souza Deutschland  Renee Lucht
Frankreich  Laura Fuseau
Quelle: Judoinside[3]

MännerBearbeiten

Gewichtsklasse Gold Silber Bronze
- 55 kg Aserbaidschan  Rovshan Aliyev Aserbaidschan  Balabay Aghayev Russland  Imam Ibragimov
Japan  Hayate Handa
- 60 kg Japan  Genki Koga Japan  Seishiro Konishi Brasilien  Renan Torres
Georgien  Jaba Papinashvili
- 66 kg Italien  Manuel Lombardo Brasilien  Michael Marcelino Russland  Murad Chopanov
Japan  Yuji Aida
- 73 kg Turkei  Bilal Çiloğlu Japan  Ryo Tsukamoto Kasachstan  Zhanbolat Bagtbergenov
Griechenland  Georgios Markarian
- 81 kg Italien  Christian Parlati Japan  Hiromasa Kasahara Georgien  Luka Maisuradze
Kanada  Alexandre Arencibia
- 90 kg Georgien  Lasha Bekauri Japan  Sanshiro Murao Japan  Kosuke Mashiyama
Turkei  Mert Sismanlar
- 100 kg Japan  Kiyotaka Sekine Niederlande  Simeon Catharina Polen  Iwo Baraniewski
Georgien  Onise Saneblidze
+ 100 kg Georgien  Gela Zaalishvili Osterreich  Stephan Hegyi Deutschland  Erik Abramov
Russland  Dzhamal Gamzatkhanov
Quelle: Judoinside[3]

Mannschaftswettkampf (Mixed)Bearbeiten

Platz Mannschaft
1. Japan  Japan
2. Brasilien  Brasilien
3. Kasachstan  Kasachstan
3. Russland  Russland
5. Frankreich  Frankreich
5. Georgien  Georgien
7. Deutschland  Deutschland

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. World Championships Juniors 2018 / IJF.org. Abgerufen am 15. August 2021.
  2. World Championships Juniors Teams 2018 / IJF.org. Abgerufen am 15. August 2021.
  3. a b JudoInside - World Championships Juniors Nassau Event. Abgerufen am 15. August 2021.