Hauptmenü öffnen

Joshua Mees (* 15. April 1996 in Lebach) ist ein deutscher Fußballspieler. Der Stürmer steht beim 1. FC Union Berlin unter Vertrag.

Joshua Mees
Personalia
Name Joshua Mees
Geburtstag 15. April 1996
Geburtsort LebachDeutschland
Größe 180 cm
Position Stürmer, Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
FV Lebach
0000–2011 1. FC Saarbrücken
2011–2015 TSG 1899 Hoffenheim
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2015–2018 TSG 1899 Hoffenheim II 36 (15)
2015–2016 SC Freiburg (Leihe) 0 0(0)
2015–2016 SC Freiburg II (Leihe) 6 0(0)
2017–2018 SSV Jahn Regensburg (Leihe) 22 0(6)
2018– 1. FC Union Berlin 18 0(5)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2015 Deutschland U20 2 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 30. April 2019

2 Stand: 29. Januar 2019

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

VereineBearbeiten

Mees begann in der Jugend des FV Lebach mit dem Fußballspielen. Noch während seiner Jugendzeit wechselte er über die Zwischenstation 1. FC Saarbrücken zur TSG 1899 Hoffenheim, wo er in einer Gastfamilie mit vier anderen Spieler lebte. Bei den Hoffenheimern spielte Mees während der U-19-Zeit unter dem damaligen Jugendtrainer Julian Nagelsmann, mit dem er sich 2014 für das Endspiel um die Meisterschaft qualifizierte. Das Finale gewann er mit seiner Mannschaft mit 5:0 gegen Hannover 96 und wurde somit deutscher A-Jugend-Meister. Eine Saison später, Mees' zweites A-Jugendjahr, wurde der Stürmer mit 20 Treffern Torschützenkönig der A-Junioren-Bundesliga und qualifizierte sich abermals für das Endspiel. Dort scheiterte Hoffenheim mit 1:3 gegen die U-19 des FC Schalke 04. In der darauffolgenden Saison durfte Mees die Vorbereitung bei den Profis der TSG absolvieren.

Im August 2015 entschied sich Mees für einen Wechsel auf Leihbasis zum SC Freiburg. Die Leihdauer sollte zwei Jahre betragen. Bei den Freiburgern war Mees zunächst nah an der ersten Mannschaft dran, kam auf Grund von aufkommenden und anhaltenden Rückenbeschwerden bei den Profis jedoch nicht zum Einsatz und beendete seine Leihe bereits nach einem Jahr.[1]

In der Folgesaison 2016/17 kehrte der Stürmer in den Kraichgau zurück und wurde wichtiger Bestandteil der Reserve der TSG: Er erzielte in 32 Ligaspielen zwölf Tore und verlängerte seinen Vertrag bis 2019. Unmittelbar danach wechselte Mees auf Leihbasis für die Spielzeit 2017/18 zum Zweitligisten SSV Jahn Regensburg.[2] Sein erstes Tor für den Jahn erzielte er beim 4:2-Auswärtssieg im Derby gegen den FC Ingolstadt 04.[3] Am Ende der Saison kam der Stürmer auf sechs Tore in 22 Spielen.

Zur Saison 2018/19 wechselte Mees zum 1. FC Union Berlin. Bei den Eisernen unterschrieb er einen Vertrag bis 2021.[4] Seine ersten Tore im Union-Trikot erzielte der Stürmer beim 4:0-Heimsieg gegen die SpVgg Greuther Fürth, als er in der 5. und 10. Spielminute seine Mannschaft mit einem Doppelpack in Führung brachte.[5]

NationalmannschaftBearbeiten

Im September 2015 kam Mees zu zwei Einsätzen für die deutsche U-20-Nationalmannschaft (2:0-Sieg gegen Italien sowie 1:2-Niederlage gegen Polen).[6]

ErfolgeBearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Saarbrücker Zeitung: Nagelsmann hat Mees stark gemacht, abgerufen am 29. Januar 2019
  2. SSV Jahn Regensburg: Jahn leiht Joshua Mees aus, abgerufen am 29. Januar 2019
  3. Mittelbayerische: Jahn: Mees und seine erstes Super-Gefühl, abgerufen am 29. Januar 2019
  4. 1. FC Union Berlin: Joshua Mees verstärkt Unions Offensive, abgerufen am 29. Januar 2019
  5. Nrz.de: Union demütigt Fürth, abgerufen am 29. Januar 2019
  6. Weltfußball.de: U20 Freundschaft 2015, abgerufen am 29. Januar 2015