Hauptmenü öffnen

Joseph von Choslowsky

polnischer Rittergutsbesitzer und Politiker, MdR

Joseph von Choslowsky (* 16. Dezember 1821 in Sienno bei Posen; † 10. November 1881 in Ulanow) war ein polnischer Rittergutsbesitzer und Mitglied des deutschen Reichstags.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Choslowsky war Rittergutsbesitzer auf Ulanowo bei Kletzk. 1848 war er Mitglied des Polnischen Nationalkomitees in Poznań.

Von 1857 bis 1858 war er Mitglied des Preußischen Abgeordnetenhauses für den Wahlkreis Bromberg 3 (Wongrowitz-Mogilno). Zwischen 1874 und 1877 war er Mitglied des Deutschen Reichstages für die Polnische Fraktion und den Wahlkreis Bromberg 5 (Gnesen-Wongrowitz).[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Fritz Specht, Paul Schwabe: Die Reichstagswahlen von 1867 bis 1903. Eine Statistik der Reichstagswahlen nebst den Programmen der Parteien und einem Verzeichnis der gewählten Abgeordneten. 2. Auflage. Verlag Carl Heymann, Berlin 1904, S. 64.

LiteraturBearbeiten

  • Bernd Haunfelder: Biographisches Handbuch für das Preußische Abgeordnetenhaus 1849–1867 (= Handbücher zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien. Band 5). Droste, Düsseldorf 1994, ISBN 3-7700-5181-5.
  • Polski słownik biograficzny. Band 3, Polska Akademja Umietętności, Kraków [u. a.] 1937
  • Michał Czajka, Marcin Kamler, Witold Sienkiewicz: Leksykon historii Polski. Wyd. Wiedza Powszechna, Warszawa 1995, ISBN 83-214-1042-1.

WeblinksBearbeiten