Hauptmenü öffnen

Joseph Milz

deutscher Historiker, Archäologe und Archivar

Joseph Milz (* 22. März 1934 in Köln; † 25. Dezember 2013 ebenda) war ein deutscher Historiker, Archäologe und Archivar.

Zunächst absolvierte er eine Ausbildung im Konstruktionsbüro einer Elektrofirma. Danach studierte er Latein, Geschichte, Kunstgeschichte und Archäologie in Köln und promovierte nach dem Staatsexamen in Mittelalterlicher Geschichte. Nach der Ausbildung für den höheren Archivdienst trat er in den Dienst des Hauptstaatsarchiv NRW. Von 1976 bis 1996 war er mit der Leitung des Stadtarchivs Duisburg betraut.

Joseph Milz hat zahlreiche Arbeiten zur Geschichte des Rheinlands veröffentlicht. Er widmete sich insbesondere der Geschichte der Stadt Duisburg und zeigte sich verantwortlich für zahlreiche archäologische Grabungen in der Stadt. Seine Forschungsergebnisse haben das Wissen zur Duisburger Stadtgeschichte deutlich erweitert. Seine Neubewertung der historischen Quellen ließen ein vollkommen neues Bild der frühen Duisburger Stadtgeschichte entstehen. Danach ist Duisburg rund 700 Jahre älter als bisher angenommen wurde und war bereits zu römischer Zeit besiedelt. Joseph Milz vertritt die Auffassung, dass es sich bei dem von Gregor von Tours genannten römischen Dispargum um Duisburg handelt.

SchriftenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Hans Georg Kraume: Joseph Milz †. In: Archivar 67. Jahrgang, 2014, S. 221–222 (online)

WeblinksBearbeiten