Hauptmenü öffnen

Joseph Blandisi

kanadischer Eishockeyspieler
KanadaKanada  Joseph Blandisi Eishockeyspieler
Joseph Blandisi
Geburtsdatum 18. Juli 1994
Geburtsort Markham, Ontario, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 91 kg
Position Center
Schusshand Links
Draft
NHL Entry Draft 2012, 6. Runde, 162. Position
Colorado Avalanche
Karrierestationen
2011–2013 Owen Sound Attack
2013–2014 Ottawa 67’s
2014–2015 Barrie Colts
2015–2017 New Jersey Devils
Binghamton Devils
2017–2019 Anaheim Ducks
San Diego Gulls
seit 2019 Pittsburgh Penguins
Wilkes-Barre/Scranton Penguins

Joseph Blandisi (* 18. Juli 1994 in Markham, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Januar 2019 bei den Pittsburgh Penguins aus der National Hockey League unter Vertrag steht und parallel für deren Farmteam, die Wilkes-Barre/Scranton Penguins, in der American Hockey League auf der Position des Centers spielt.

KarriereBearbeiten

Blandisi verbrachte seine Juniorenzeit zunächst bei Jugendmannschaften in Toronto und Vaughan. Nach der Auswahl in der OHL Priority Selection wechselte er zur Saison 2011/12 in die Ontario Hockey League zum Juniorenteam der Owen Sound Attack. Dort spielte der Stürmer bis zum Januar 2013, ehe er gemeinsam mit Jacob Middleton im Austausch für Cody Ceci sowie einen weiteren Spieler und ein Draft-Wahlrecht an den Ligakonkurrenten Ottawa 67’s abgegeben wurde. Von dort wechselte er im Januar 2014 erneut innerhalb der Liga zu den Barrie Colts. Aufgrund von Verletzungen bestritt er allerdings nur 47 Spiele. Bereits im NHL Entry Draft 2012 war er in der sechsten Runde an 162. Position von der Colorado Avalanche aus der National Hockey League ausgewählt worden, die ihn aber in den folgenden beiden Jahren nicht verpflichtet hatten. So stellte sich der Angreifer im NHL Entry Draft 2014 erneut zur Wahl. Allerdings fand sich kein Team, das Blandisi auswählte.

Somit ging der Mittelstürmer ohne Aussicht auf einen Profivertrag in der NHL in sein letztes Juniorenjahr mit den Colts. Zwar hatte er in der Saisonvorbereitung im September 2014 am Trainingslager der Buffalo Sabres teilgenommen, allerdings ohne ein Vertragsangebot zurück nach Barrie geschickt worden. Dort wurde er für die Spielzeit 2014/15 zum Mannschaftskapitän ernannt und beendete die Saison mit 112 Punkten als viertbester Scorer der gesamten Liga. Mit seinen Sturmkollegen Kevin Labanc und Andrew Mangiapane bildete er eine der torgefährlichsten Angriffsreihen der Liga, die zusammen 323 Punkte verbuchte. Er selbst war mit 52 Toren bester Schütze der Liga, wurde als bester Overage-Spieler mit der Leo Lalonde Memorial Trophy prämiert und ins Third All-Star Team berufen.

Seine Leistungsexplosion hatte Blandisi bereits im Januar 2015 einen Vertrag bei den New Jersey Devils aus der NHL beschert, für deren Farmteam, die Albany Devils aus der American Hockey League, er mit Beginn des Spieljahres 2015/16 aufs Eis ging. Dort überzeugte er in der ersten Saisonphase so sehr, dass er im Dezember 2015 erstmals in den NHL-Kader New Jerseys berufen wurde. Dort setzte er sich schließlich durch und bestritt 41 NHL-Spiele in seinem ersten Jahr als Profi.

Im November gaben ihn die Devils samt Adam Henrique und einem Drittrunden-Wahlrecht für den NHL Entry Draft 2018 an die Anaheim Ducks ab und erhielten im Gegenzug Sami Vatanen. Zudem wechselt ein zusätzliches Drittrunden-Wahlrecht nach New Jersey, sofern Henrique in Anaheim einen neuen Vertrag unterzeichnet.[1] Diese Bedingung wurde im Juli gleichen Jahres erfüllt.

Bei den Ducks kam Blandisi in der Folgezeit hauptsächlich in der AHL bei den San Diego Gulls zum Einsatz, bis er im Januar 2019 im Tausch für Derek Grant zu den Pittsburgh Penguins transferiert wurde.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Stand: Ende der Saison 2018/19

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2011/12 Owen Sound Attack OHL 68 17 14 31 72 5 0 1 1 8
2012/13 Owen Sound Attack OHL 37 7 18 25 49
2012/13 Ottawa 67’s OHL 26 8 18 26 68
2013/14 Ottawa 67’s OHL 37 21 16 37 57
2013/14 Barrie Colts OHL 10 3 10 13 16
2014/15 Barrie Colts OHL 68 52 60 112 126 9 6 8 14 22
2015/16 Albany Devils AHL 27 9 14 23 49 11 2 1 3 14
2015/16 New Jersey Devils NHL 41 5 12 17 34
2016/17 Albany Devils AHL 31 8 17 25 60 2 0 0 0 6
2016/17 New Jersey Devils NHL 27 3 6 9 26
2017/18 Binghamton Devils AHL 19 3 11 14 24
2017/18 San Diego Gulls AHL 27 5 10 15 40
2017/18 Anaheim Ducks NHL 3 0 0 0 2
2018/19 San Diego Gulls AHL 27 8 15 23 42
2018/19 Anaheim Ducks NHL 3 0 0 0 6
2018/19 Wilkes-Barre/Scranton Penguins AHL 27 9 11 20 58
2018/19 Pittsburgh Penguins NHL 6 0 0 0 0
OHL gesamt 246 108 136 244 388 14 6 9 15 30
AHL gesamt 158 42 78 120 273 13 2 1 3 20
NHL gesamt 80 8 18 26 68

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Devils acquire D Sami Vatanen and conditional third-round pick from ANA. nhl.com, 30. November 2017, abgerufen am 30. November 2017 (englisch).