Hauptmenü öffnen

José Antonio Fernández Hurtado

mexikanischer Geistlicher, Bischof von Tuxtepec
José Antonio Fernández Hurtado

José Antonio Fernández Hurtado (* 2. Dezember 1952 in Morelia, Mexiko) ist ein mexikanischer Geistlicher und römisch-katholischer Erzbischof von Tlalnepantla.

LebenBearbeiten

José Antonio Fernández Hurtado empfing am 14. Oktober 1978 das Sakrament der Priesterweihe für das Bistum Tula.

Am 11. Februar 2005 ernannte ihn Papst Johannes Paul II. zum Bischof von Tuxtepec. Der Bischof von Tula, Octavio Villegas Aguilar, spendete ihm am 11. Mai desselben Jahres die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren der Erzbischof von Antequera, José Luis Chávez Botello, und der emeritierte Erzbischof von Durango, José Trinidad Medel Pérez.

Papst Franziskus ernannte ihn am 26. September 2014 zum Erzbischof von Durango.[1] Die Amtseinführung erfolgte am 21. November desselben Jahres.

Am 25. Januar 2019 ernannte ihn Papst Franziskus zum Erzbischof von Tlalnepantla.[2] Die Amtseinführung fand am 18. März desselben Jahres statt.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rinuncia dell’Arcivescovo Metropolita di Durango (Messico) e nomina del nuovo Arcivescovo Metropolita. In: Bollettino. Sala Stampa della Santa Sede, 26. September 2014, abgerufen am 26. September 2014 (italienisch).
  2. Nomina dell’Arcivescovo Metropolita di Tlalnepantla (Messico). In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 25. Januar 2019, abgerufen am 25. Januar 2019 (italienisch).
VorgängerAmtNachfolger
Carlos Kardinal Aguiar RetesErzbischof von Tlalnepantla
seit 2019
---
Héctor González MartínezErzbischof von Durango
2014–2019
Faustino Armendáriz Jiménez
José de Jesús Castillo Rentería MNMBischof von Tuxtepec
2005–2014
José Alberto González Juárez