Hauptmenü öffnen
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten  Jordan Schmaltz Eishockeyspieler
Geburtsdatum 8. Oktober 1993
Geburtsort Madison, Wisconsin, USA
Größe 188 cm
Gewicht 86 kg
Position Verteidiger
Schusshand Rechts
Draft
NHL Entry Draft 2012, 1. Runde, 25. Position
St. Louis Blues
Karrierestationen
2006–2010 Chicago Mission
2010–2011 Sioux City Musketeers
2011–2012 Green Bay Gamblers
2012–2015 University of North Dakota
2015–2017 Chicago Wolves
2017–2019 St. Louis Blues
San Antonio Rampage
seit 2019 Toronto Maple Leafs
Toronto Marlies

Jordan Schmaltz (* 8. Oktober 1993 in Madison, Wisconsin) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2019 bei den Toronto Maple Leafs aus der National Hockey League unter Vertrag steht und parallel für deren Farmteam, die Toronto Marlies, in der American Hockey League auf der Position des Verteidigers spielt. Sein jüngerer Bruder Nick ist ebenfalls professioneller Eishockeyspieler.

KarriereBearbeiten

Schmaltz verbrachte seine Juniorenzeit bis 2010 bei den Chicago Mission. Anschließend war der Verteidiger in der United States Hockey League, wo er zwischen 2010 und 2012 jeweils ein Jahr für die Sioux City Musketeers und Green Bay Gamblers spielte, aktiv. Mit den Gamblers gewann er am Ende der Spielzeit 2011/12 den Clark Cup. Nach der Auswahl in der ersten Runde des NHL Entry Draft 2012 an 25. Stelle durch die St. Louis Blues aus der National Hockey League wechselte Schmaltz zunächst an die University of North Dakota. Dort spielte der US-Amerikaner die folgenden drei Jahre in der Western Collegiate Hockey Association und National Collegiate Hockey Conference – beides Divisionen im Spielbetrieb der National Collegiate Athletic Association.

Nach drei Jahren am College wurde Schmaltz Ende Mai 2015 von den St. Louis Blues unter Vertrag genommen. Dort kam er in den folgenden beiden Spieljahren hauptsächlich in der American Hockey League beim Farmteam Chicago Wolves zum Einsatz. Im Verlauf der Saison 2016/17 feierte der Abwehrspieler sein NHL-Debüt für die Blues und kam dort insgesamt neunmal zum Einsatz.

Nach insgesamt vier Jahren in der Organisation der Blues wurde der US-Amerikaner im Juli 2019 an die Toronto Maple Leafs abgegeben, während im Gegenzug Andreas Borgman nach St. Louis wechselte.

InternationalBearbeiten

Für sein Heimatland spielte Schmaltz bei der World U-17 Hockey Challenge 2010 sowie den World Junior A Challenges 2010 und 2011. Dabei gewann er bei beiden Turnieren des Kalenderjahres 2010 die Goldmedaille. Im folgenden Jahr kam eine Bronzemedaille dazu.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

  • 2011 USHL All-Star Game
  • 2011 USHL All-Rookie Team
  • 2011 USHL First All-Star Team
  • 2012 Clark-Cup-Gewinn mit den Green Bay Gamblers
  • 2012 USHL First All-Star Team
  • 2014 NCHC Second All-Star Team
  • 2015 NCHC Second All-Star Team

InternationalBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Stand: Ende der Saison 2018/19

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2009/10 Sioux City Musketeers USHL 2 0 0 0 4
2010/11 Sioux City Musketeers USHL 53 13 31 44 22 3 0 1 1 4
2011/12 Sioux City Musketeers USHL 9 3 3 6 9
2011/12 Green Bay Gamblers USHL 46 7 28 35 20 12 2 5 7 8
2012/13 University of North Dakota NCAA 42 3 9 12 31
2013/14 University of North Dakota NCAA 41 6 18 24 12
2014/15 University of North Dakota NCAA 42 4 24 28 8
2015/16 Chicago Wolves AHL 71 6 30 36 24
2016/17 Chicago Wolves AHL 42 3 22 25 22 8 1 4 5 4
2016/17 St. Louis Blues NHL 9 0 2 2 4 1 0 0 0 0
2017/18 San Antonio Rampage AHL 31 5 18 23 20
2017/18 St. Louis Blues NHL 13 0 1 1 6
2018/19 San Antonio Rampage AHL 36 1 8 9 20
2018/19 St. Louis Blues NHL 20 0 2 2 2
USHL gesamt 110 23 62 85 55 15 2 6 8 12
NCAA gesamt 125 13 51 64 51
AHL gesamt 180 15 78 93 86 8 1 4 5 4
NHL gesamt 42 0 5 5 12 1 0 0 0 0

InternationalBearbeiten

Vertrat die USA bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt SM
2010 USA U17-WHC   6 1 0 1 0
2010 USA U19-WJAC   4 0 1 1 2
2011 USA U19-WJAC   5 0 1 1 4
Junioren gesamt 15 1 2 3 6

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

WeblinksBearbeiten