Hauptmenü öffnen

Jonathan Dibben

britischer Radrennfahrer
Jonathan Dibben Straßenradsport
Jon Dibben (2016)
Jon Dibben (2016)
Zur Person
Vollständiger Name Jonathan Dibben
Geburtsdatum 12. Februar 1994
Nation Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Disziplin Bahn, Straße
Zum Team
Aktuelles Team Madison Genesis
Funktion Fahrer
Verein(e)
2014 100 % Me
Wichtigste Erfolge
UCI-Bahn-Weltmeisterschaften
2016 Weltmeister – Punktefahren
Letzte Aktualisierung: 6. Juni 2019

Jonathan Dibben (* 12. Februar 1994 in Southampton) ist ein britischer Radrennfahrer, der auf Bahn und Straße erfolgreich ist.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Bei den UEC-Bahn-Europameisterschaften der Junioren 2011 errang Jon Dibben zwei Goldmedaillen, in der Einer- sowie in der Mannschaftsverfolgung (mit Owain Doull, Joshua Papworth und Samuel Lowe). In der Juniorenausgabe des Kopsteinpflasterrennens Paris–Roubaix belegte er Platz vier. Im Jahr darauf wurde er im Omnium Junioren-Vizeweltmeister. Bei den Bahneuropameisterschaften für die Junioren 2012 errang er jeweils Bronze im Omnium sowie in der Einerverfolgung. Ebenfalls 2012 wurde er zweifacher britischer Vizemeister in der Einerverfolgung und im Scratch.

Im Jahr 2014 gewann er eine Etappe des Triptyque des Monts et Châteaux und erzielte damit seinen ersten internationalen Straßenerfolg.

2014 wurde Dibben gemeinsam mit Ed Clancy, Andrew Tennant und Owain Doull Europameister in der Mannschaftsverfolgung. Im Jahr darauf errang er den EM-Titel in der Mannschaftsverfolgung erneut (mit Owain Doull, Andrew Tennant und Bradley Wiggins) sowie einen zweiten Titel im Omnium. 2016 wurde er in London Weltmeister im Punktefahren.

Erfolge – BahnBearbeiten

2011
2012
2014
2015
2016

Erfolge – StraßeBearbeiten

2014
2016
2017
2018

TeamsBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Jon Dibben – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien