Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Jona Mues

deutscher Schauspieler und Hörspielsprecher

Jona Mues (* 7. April 1981 in Hamburg) ist ein deutscher Schauspieler und Hörspielsprecher.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Mues wurde als zweiter Sohn der Lehrerin Sibylle Mues und des Schauspielers Dietmar Mues in Hamburg geboren. Er hat einen älteren Bruder, Wanja Mues, und einen jüngeren, Woody. Jona Mues besuchte zunächst das Gymnasium Corveystraße und von 2004 bis 2008 die Hochschule für Musik und Theater Hannover.

Seit der Spielzeit 2009/2010 ist Mues Ensemblemitglied des Theaters Koblenz. Neben der Schauspielerei ist er auch als Hörbuch- und Hörspielsprecher tätig.[1]

RollenauswahlBearbeiten

FilmBearbeiten

  • 1998: Der Hund aus der Elbe
  • 1999: Mein Freund, seine Mutter und die Elbe (Kurzfilm)
  • 2002: Die Katze von Altona (Kurzfilm)
  • 2003: Vergissmeinnicht (Kurzfilm)
  • 2004: Am Ende des Tages (Kurzfilm)
  • 2004: Angekommen (Kurzfilm)
  • 2004: Chain Reaction Massacre (Kurzfilm)
  • 2004: Examen (Kurzfilm)
  • 2005: Die Begegnung (Kurzfilm)
  • 2005: Das Vermächtnis der Cherusker
  • 2007: Fleisch ist mein Gemüse
  • 2008: Der Baader Meinhof Komplex

FernsehenBearbeiten

TheaterBearbeiten

HörbücherBearbeiten

  • 2009: Als ich ein Kunstwerk war von Eric-Emmanuel Schmitt, Berlin: Der Audio Verlag
  • 2009: Die Templer – Der Hüter des Grals von Michael P. Spradlin, Hamburg: Oetinger audio
  • 2009: Die Templer – Die dunkle Verschwörung von Michael P. Spradlin, Hamburg: Oetinger audio
  • 2009: Beast Quest von Adam Blade, Hamburg: Audiolino
  • 2012: Die Chroniken von Avantia von Adam Blade, Hamburg: Audiolino
  • 2016: Düsterbusch City Lights von Alexander Kühne, Berlin: der Audio Verlag

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Jumbo Verlag