John Ireland (Biograph)

britischer Schriftsteller, Uhrmacher, Biograph

John Ireland (* um 1742[1] in Clive, Shropshire; † November 1808 in Birmingham) war ein englischer Biograph, Uhrmacher und Schriftsteller. Er wurde als Autor von Hogarth Illustrated bekannt.

Porträt, angefertigt von Richard Westall

LebenBearbeiten

John Ireland wurde auf der Trench Farm in Clive geboren, auf der schon William Wycherley geboren wurde. Seine Eltern waren der Landwirt Thomas Ireland und die Pfarrerstochter Sarah Ireland, deren Großvater der Kleriker und Tagebuchschreiber Philip Henry (1631–1696) war.

Nach einer Ausbildung zum Uhrmacher bei Isaac Wood in Shrewsbury zog er nach London, wo er in der City in der Maiden Lane in seinem Ausbildungsberuf arbeitete. In London begann er zunächst mit der Veröffentlichung von Gedichten, Anekdoten, Kritiken und Besprechungen in verschiedenen Zeitungen. Er war mit dem Shakespeare-Schauspieler John Henderson (1747–1785), ebenfalls ein Hogarth-Sammler, befreundet, dessen Werke er posthum 1786 herausgab. In London galt er als Kunstkenner.[2] John Boydell hatte Ireland deswegen mit der Herausgabe von William Hogarths Illustrationen beauftragt,[3] das sich auch wegen des erstmaligen biographischen Inhalts zu einem Standardwerk entwickelte.

WerkeBearbeiten

  • Letters and poems, by the late Mr John Henderson. 1786.
  • Hogarth Illustrated. 2-bändiges Werk, London 1791; 2. korrigierte und auf drei Bände erweiterte Ausgabe 1793; Ergänzungsband 1798; Neuauflagen: Band 3 1804; Bände 1–2 1806; Gesamtwerk 1812.
    • Band 1: William Hogarth, London 1793
    • Band 2: Nature, London 1793
    • Band 3: Variety. A Supplement to Hogarth Illustrated, London 1798
  • Poems, and a Tragedy. 1794.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die Royal Collection nennt 1720 als Geburtsjahr, siehe John Ireland (1720–1808): Hogarth, illustrated by John Ireland. Volume 1, William Hogarth. 1791; in: Royal Collection Trust.
  2. Joseph Norton Ireland: Some account of the Ireland family: originally of Long Island, N. Y., 1664–1880. Gould & Stiles, Bridgeport 1880, S. 6 (englisch, Textarchiv – Internet Archive [abgerufen am 21. Dezember 2017]).
  3. Wilfred Whitten: Nollekens and his times, and memoirs of contemporary artists from the time of Roubliliac, Hogarth and Reynolds to that of Fuseli, Flaxman and Blake. 2. Auflage. Band 2. J. Lane, London 1829, S. 212 (englisch, Textarchiv – Internet Archive [abgerufen am 21. Dezember 2017]).