Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

John F. Kennedy, Jr.

US-amerikanischer Jurist und Verleger
John F. Kennedy Jr. (1998) John Kennedy Jr. Signature.svg

John Fitzgerald Kennedy, Jr. (* 25. November 1960 in Washington, D.C.; † 16. Juli 1999 in der Nähe von Martha’s Vineyard, Massachusetts) war ein US-amerikanischer Jurist und Verleger.

LebenBearbeiten

John F. Kennedy, Jr. wurde als drittes Kind von John F. Kennedy und seiner Frau Jacqueline Bouvier geboren. Seine älteste Schwester Arabella war eine Totgeburt (1956). Sein jüngerer Bruder Patrick (* 7. August 1963) starb zwei Tage nach seiner Geburt. Heute lebt nur noch seine ältere Schwester, Caroline.

Die Beisetzung seines ermordeten Vaters fand an John F. Kennedy jrs. drittem Geburtstag statt. Weltbekannt ist das Bild, auf dem er vor dem Sarg seines Vaters salutiert.

 
John F. Kennedy Jr. mit seinem Vater (1963)

1982 schloss er sein Studium an der Brown University in Providence, Rhode Island, ab und schrieb sich an der juristischen Fakultät der New York University Law School ein. Das Anwaltsexamen schaffte er allerdings erst im dritten Anlauf. Danach arbeitete er bis 1993 bei der Staatsanwaltschaft New York.

Zu Beginn der 1980er Jahre war er mit der Schauspielerin Daryl Hannah liiert. Später pflegte er eine kurze Beziehung zur Schauspielerin Sarah Jessica Parker.[1]

1988 wählte ihn das People Magazine zum „Sexiest Man Alive“. Nach dem Tod seiner Mutter im Mai 1994 veränderte er sich beruflich und gab das wenig erfolgreiche Polit-Magazin George heraus. Am 21. September 1996 heiratete er Carolyn Bessette auf Cumberland Island in Georgia.

1999 stürzte das von ihm gesteuerte Flugzeug mit seiner Frau und deren Schwester Lauren Bessette auf dem Weg zur Hochzeit seiner Cousine Rory Kennedy vor Martha’s Vineyard ab, einer Insel im Süden des Staates Massachusetts. Dabei kamen alle drei Passagiere des Flugzeugs ums Leben. Kennedy war Stunden zuvor vom Essex County Airport in Fairfield New Jersey gestartet. Untersuchungen gaben Anlass zu der Vermutung, Kennedy sei als Pilot mit der Führung des Flugzeuges über dem offenen Meer bei schlechter Sicht überfordert gewesen.[2] Die Urnen von ihm, seiner Frau und deren Schwester wurden am 22. Juli 1999 nach einer Zeremonie an Bord des Zerstörers USS Briscoe zwischen Martha’s Vineyard und Hyannis Port auf See beigesetzt.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sarah Jessica Parker gesteht Affäre mit John F. Kennedy jr. auf shortnews.de
  2. Der Fluch der Kennedys auf faz.net
  3. John F. Kennedy Jr. auf See bestattet: Welt. Abgerufen am 29. Mai 2017.