John Brooks (Schiedsrichter)

Fußballschiedsrichter

John Edmund C. Brooks (* 1990 in Melton Mowbray) ist ein englischer Fußballschiedsrichter. Seit 2023 steht er auf der FIFA-Liste.[1]

Brooks begann seine Karriere im Profifußball als Schiedsrichterassistent in der Premier League bevor ihm auch als Schiedsrichter in der Saison 2021/22 der Aufstieg in Englands höchste Spielklasse gelang. Ein bisheriger Höhepunkt seiner Laufbahn auf nationaler Ebene ist die Leitung des Endspiels der Aufstiegsrelegation 2024 zur Premier League zwischen Leeds United und dem FC Southampton (Endstand 0:1).

Zum Jahresbeginn 2023 nominierte ihn der der englische Fußballverband für die FIFA-Liste, was ihn zur Leitung internationaler Partien berechtigt. Sein Debüt auf diesem Parkett gab er im März 2023 beim EM-Qualifikationsspiel zwischen den U-19-Mannschaften Serbiens und Israels. Im September des gleichen Jahres folgte sein erstes A-Länderspiel, in dem sich Portugal gegen Luxemburg mit 9:0 auf dem Weg zur EM 2024 durchsetzen konnte. 2024 leitete er das Endspiel der UEFA Youth League, welches die U-19-Mannschaft von Olympiakos Piräus mit 3:0 gegen die Altersgenossen des AC Mailand gewinnen konnte.

Vor seiner Spezialisierung als Profischiedsrichter arbeitete Brooks als Versicherungsmakler. Er lebt in Leicestershire.[2]

Bearbeiten

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. FIFA International list of Match Officials. FIFA, abgerufen am 25. Juni 2024.
  2. Paul Belverstone: Brooks Video Interview. (Video) In: LinkedIn. Abgerufen am 25. Juni 2024 (englisch).