Johannes Willibrordus Maria Hendriks

niederländischer Geistlicher, römisch-katholischer Bischof

Johannes Willibrordus Maria Hendriks (* 17. November 1954 in Leidschendam) ist ein niederländischer Geistlicher und römisch-katholischer Bischof von Haarlem-Amsterdam.

Hendriks am Tag seiner Bischofsweihe
Wappen von Johannes Willibrordus Maria Hendriks als Weihbischof

LebenBearbeiten

Johannes Willibrordus Maria Hendriks empfing am 29. September 1979 die Priesterweihe.

Papst Benedikt XVI. ernannte ihn am 25. Oktober 2011 zum Weihbischof in Haarlem-Amsterdam und Titularbischof von Arsacal. Der Bischof von Haarlem-Amsterdam, Jozef Marianus Punt, spendete ihm am 10. Dezember desselben Jahres die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren Johannes Gerardus Maria van Burgsteden SSS, emeritierter Weihbischof in Haarlem-Amsterdam, und Johannes Harmannes Jozefus van den Hende, Bischof von Rotterdam.

Papst Franziskus ernannte ihn am 30. September 2017 zusätzlich zum Mitglied des Obersten Gerichtshofes der Apostolischen Signatur.[1]

Am 22. Dezember 2018 ernannte ihn Papst Franziskus zum Koadjutorbischof von Haarlem-Amsterdam.[2] Mit dem Rücktritt von Jozef Marianus Punt am 1. Juni 2020 folgte Johannes Willibrordus Maria Hendriks diesem als Bischof von Haarlem-Amsterdam nach.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Nomina di Membri del Supremo Tribunale della Segnatura Apostolica. In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 30. September 2017, abgerufen am 30. September 2017 (italienisch).
  2. Nomina del Vescovo Coadiutore di Haarlem-Amsterdam (Paesi Bassi). In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 22. Dezember 2018, abgerufen am 23. Dezember 2018 (italienisch).
  3. Rinuncia e successione del Vescovo di Haarlem-Amsterdam (Paesi Bassi). In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 1. Juni 2020, abgerufen am 1. Juni 2020 (italienisch).
VorgängerAmtNachfolger
Jozef Marianus PuntBischof von Haarlem-Amsterdam
seit 2020