Johannes Sellin

deutscher Handballspieler

Johannes Sellin (* 31. Dezember 1990 in Wolgast) ist ein deutscher Handballtrainer und ehemaliger Handballspieler. Er spielte auf der Position des Rechtsaußen.

Johannes Sellin
Johannes Sellin
Johannes Sellin im Trikot der Nationalmannschaft, am 16. September 2014
Spielerinformationen
Geburtstag 31. Dezember 1990
Geburtsort Wolgast, Deutschland Deutschland
Staatsbürgerschaft Deutscher deutsch
Körpergröße 1,85 m
Spielposition Rechtsaußen
Wurfhand links
Vereinsinformationen
Verein Karriere beendet
Vereine in der Jugend
von – bis Verein
1999–2007 Deutschland HSV Insel Usedom
2007–2009 Deutschland SG Spandau/Füchse Berlin
Vereinslaufbahn
von – bis Verein
2008–2013 Deutschland Füchse Berlin
2013–2017 Deutschland MT Melsungen
2017–2023 Deutschland HC Erlangen
Nationalmannschaft
Debüt am 14. März 2012
gegen Island Island in Mannheim
  Spiele (Tore)
Deutschland Deutschland 54 (108)[1]
Stationen als Trainer
von – bis Station
1/2024–4/2024 Deutschland HC Erlangen (Co-Trainer)
4/2024– Deutschland HC Erlangen (Trainer)
Stand: 23. April 2024

Karriere

Bearbeiten

Sellin spielte bis zur A-Jugend beim HSV Insel Usedom. Im Sommer 2007 wechselte der Linkshänder zur Jugendspielgemeinschaft SG Spandau/Füchse Berlin. Ein Jahr später wurde Sellin zusätzlich in der 2. Herrenmannschaft der Füchse Berlin eingesetzt. Von 2009 bis 2013 gehörte er dem Kader der Erstligamannschaft der Füchse an.[2] In der EHF Champions League 2011/12 erreichte er das Final Four. Anschließend wechselte er zur MT Melsungen, wo er einen Zweijahresvertrag unterschrieb.[3] Mit der MT kam er 2014 bis ins Halbfinale des DHB-Pokals. Seit der Saison 2017/18 läuft er für den HC Erlangen auf.[4] Nach der Saison 2022/23 beendete er seine Spielerlaufbahn. Anschließend übernahm er die U23-Mannschaft beim HCE und unterstützt den Geschäftsführer René Selke.[5]

Sellin wurde im Jahr 2011 mit den U21-Juniorenweltmeister in Griechenland.[6] Ab Februar 2012 spielte er auch in der B-Nationalmannschaft der Herren.[7] Am 14. März 2012 gab Sellin in einem Testspiel sein Debüt in der A-Nationalmannschaft, in dem er zwei Tore gegen Island erzielte.[1]

Am 31. Januar 2016 wurde Sellin mit der deutschen Handballnationalmannschaft Europameister.

Zunächst war Sellin als Trainer der 2. Mannschaft des HC Erlangen in der 3. Liga tätig. Nachdem Sellin ab Januar 2024 als Co-Trainer des Bundesligateams tätig gewesen war, wurde er im April desselben Jahres zum Trainer befördert.[8][9]

Bundesligabilanz

Bearbeiten
Saison Verein Spielklasse Spiele Tore 7-Meter Feldtore
2009/10 Füchse Berlin Bundesliga 14 26 1 25
2010/11 Füchse Berlin Bundesliga 26 31 0 31
2011/12 Füchse Berlin Bundesliga 22 50 0 50
2012/13 Füchse Berlin Bundesliga 26 100 9 91
2013/14 MT Melsungen Bundesliga 32 140 39 101
2014/15 MT Melsungen Bundesliga 35 114 30 83
2015/16 MT Melsungen Bundesliga 32 159 40 119
2016/17 MT Melsungen Bundesliga 31 205 67 138
2017/18 HC Erlangen Bundesliga 18 61 9 52
2018/19 HC Erlangen Bundesliga 23 77 8 69
2019/20 HC Erlangen Bundesliga 27 113 32 81
2020/21 HC Erlangen Bundesliga 32 66 18 48
2021/22 HC Erlangen Bundesliga 31 85 1 84
2022/23 HC Erlangen Bundesliga 33 53 0 53
2009–2023 gesamt Bundesliga 404 1321 254 1067

Literatur

Bearbeiten
Bearbeiten
Commons: Johannes Sellin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. a b Porträt auf dhb.de (Memento vom 18. Juli 2017 im Internet Archive)
  2. „Mein Ziel ist es, Profihandballer zu werden“ - Johannes Sellin, November 2009
  3. handball-world.com: Melsungen schließt Kaderplanung mit Neuzugang aus Berlin ab, abgerufen am 3. Januar 2013
  4. handball-world.com: Erlangen präsentiert HBL-Toptorjäger als Rahmel-Ersatz vom 25. Januar 2017, abgerufen am 25. Januar 2017.
  5. HC Erlangen verkündet neue Funktionen für Johannes Sellin ab Sommer. In: handball-world.news. 1. April 2023, abgerufen am 1. April 2023.
  6. U21-Weltmeister sind „Juniorsportler Mannschaft des Jahres“, 14. Oktober 2011
  7. Füchse-Duo steht vor Debüt in Nationalmannschaft (Memento vom 10. Januar 2015 im Internet Archive)
  8. HC Erlangen mit vier Personalentscheidungen. Abgerufen am 9. Januar 2024 (deutsch).
  9. HC Erlangen mit sofortigem Trainerwechsel: Hartmut Mayerhoffer muss gehen. In: handball-world.news. 23. April 2024, abgerufen am 23. April 2024.