Hauptmenü öffnen

Johannes Gustav Brodzina

deutscher Politiker
Gustav Brodzina als Hallenser Teutone

Johannes Gustav Brodzina (* 15. August 1837 in Sorau, Niederlausitz; † 27. Mai 1909 in Wiesbaden) war ein deutscher Politiker.

Brodzina studierte in Halle (Saale) und war dort seit 1857 Mitglied des Corps Teutonia.[1] Brodzina war vom 13. Juli 1880 an bis zum 30. April 1907 Erster Beigeordneter der Stadt Barmen. Nachdem der Oberbürgermeister von Barmen, Friedrich Wilhelm Wegner, am 8. Juli 1898 im Amt starb, übernahm Brodzina bis zum 14. Februar 1899 kommissarisch das Amt des Oberbürgermeisters. Nachdem August Lentze ins Amt eingeführt wurde, musste Brodzina 1906 nochmals kommissarisch das Amt des Oberbürgermeisters übernehmen, da Lentze zum Oberbürgermeister von Magdeburg gewählt worden war. Zwischen dem 3. August und dem 10. Dezember 1906 war er daher bis zum Amtsantritt von Georg Voigt erneut Stadtoberhaupt.

BelegeBearbeiten

  • Täglicher Anzeiger für Berg und Mark vom 29. Mai 1909
  • Täglicher Anzeiger für Berg und Mark vom 2. Juni 1909
  • Allgemeine Zeitung vom 28. Mai 1909

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kösener Korps-Listen 1910, 108, 156