Johann Georg Heinrich Oelrichs

deutscher reformierter Prediger

Johann Georg Heinrich Oelrichs (* 1728 in Berlin; † 2. Juli 1799) war ein deutscher reformierter Prediger.

LebenBearbeiten

Oelrichs Vater war der reformierte Prediger Friedrich (* 1687), der ursprünglich in Bremen lebte, dann aber nach Berlin zog und 1732 starb. Ferner hatte Oelrichs einen bekannten Bruder, den Historiker Johann Carl Conrad Oelrichs.

Oelrichs wirkte zunächst als zweiter Prediger der Friedrichswerderschen Kirche. 1783 ging er nach Cottbus, wo er Hofmeister und Inspektor wurde.

Oelrichs verfasste einen Reisebericht und übersetzte aus der französischen und der englischen Sprache.

WerkeBearbeiten

  • G. Littleton's Gespräche der Verstorbenen; aus dem Englischen (Berlin 1761)
  • Beschreibung der Reise des Großfürsten nach Berlin und zurück (Berlin 1776)

LiteraturBearbeiten

  • Johann Georg Meusel: Oelrichs (Johann Karl Konrad). In: Lexikon der vom Jahr 1750 bis 1800 verstorbenen teutschen Schriftsteller. Bd. 10, Gerhard Fleischer der Jüngere, Leipzig 1810, S. 171 (Online)