Hauptmenü öffnen
Johan van Herck Tennisspieler
Johan van Herck
van Herck 2017 beim Davis Cup
Nation: BelgienBelgien Belgien
Geburtstag: 24. Mai 1974
Größe: 185 cm
Gewicht: 76 kg
1. Profisaison: 1993
Spielhand: Rechts
Trainer: Koen Gonnissen
Preisgeld: 717.393 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 52:76
Höchste Platzierung: 65 (12. Mai 1997)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 3:9
Höchste Platzierung: 291 (24. Februar 1997)
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Johan van Herck (* 24. Mai 1974 in Herentals) ist ein ehemaliger belgischer Tennisspieler.

LebenBearbeiten

Van Herck begann im Alter von sechs Jahren Tennis zu spielen. Er erreichte 1992 das Viertelfinale des Juniorenturniers der French Open. 1993 wurde er Tennisprofi und spielte zunächst auf der ATP Satellite Tour, um erste Weltranglistenpunkte zu erringen. Noch im selben Jahr spielte er sein erstes Match auf der ATP World Tour. 1994 erreichte er das Finale des Challenger-Turniers von Ostende und stand bei vier weiteren Turnieren im Halbfinale. Im darauf folgenden Jahr gewann er drei Challenger-Turniere und war infolgedessen erstmals in den Top 100 der Tennis-Weltrangliste notiert. Im Laufe seiner Karriere konnte er acht Turniere auf der Challenger Tour gewinnen. Seine größten Erfolge auf der ATP World Tour waren Halbfinalteilnahmen in Palermo, Kopenhagen und Delray Beach. Die höchste Notierung in der Tennis-Weltrangliste erreichte er 1997 mit Position 65 im Einzel sowie Position 291 im Doppel.

Sein bestes Einzelergebnis bei einem Grand Slam-Turnier war das Erreichen der dritten Runde bei den French Open 1998, als er in seiner Erstrundenpartie den Weltranglisten-Vierten Greg Rusedski in drei Sätzen schlug.

Van Herck spielte zwischen 1995 und 1999 10 Einzel- sowie 2 Doppelpartien für die belgische Davis-Cup-Mannschaft. Seine Einzelbilanz war 7:3, hierbei gelangen ihm Siege über Jewgeni Kafelnikow, Thomas Enqvist und Cédric Pioline. Seine beiden Doppelpartien verlor er. Seit 2012 ist er Teamkapitän der belgischen Mannschaft.

TurniersiegeBearbeiten

Legende
Grand Slam
Tennis Masters Cup
ATP Masters Series
ATP International Series Gold
ATP International Series
ATP Challenger Tour (8)

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Endergebnis
1. 26. Februar 1995 Argentinien  Mendoza Sand Spanien  Juan Albert Viloca 7:6, 6:1
2. 9. Juli 1995 Frankreich  Montauban Sand Polen  Wojtek Kowalski 6:4, 4:6, 6:3
3. 16. Juli 1995 Belgien  Ostende Sand Frankreich  Frédéric Fontang 6:3, 6:2
4. 10. März 1996 Schweden  Bromma Hartplatz (i) Schweden  Jan Apell 6:3, 7:5
5. 13. April 1997 Bermuda  Bermuda Sand Armenien  Sargis Sargsian 6:1, 4:6, 6:0
6. 20. April 1997 Vereinigte Staaten  Birmingham Sand Deutschland  Tommy Haas 7:6, 6:7, 6:4
7. 26. Oktober 1997 Frankreich  Brest Hartplatz (i) Frankreich  Sébastien Grosjean 4:6, 6:2, 6:4
8. 30. Juli 2000 Finnland  Tampere Sand Frankreich  Olivier Mutis 6:3, 6:2

WeblinksBearbeiten