Joe Dassin

französischer Sänger (1938–1980)

Joe Dassin [ʒo dasɛ̃], eigentlich Joseph Ira Dassin (* 5. November 1938 in New York City, Vereinigte Staaten; † 20. August 1980 in Papeete, Tahiti), war ein US-amerikanisch-französischer Chanson-Sänger, Komponist und Schriftsteller.

Joe Dassin (links) und sein Vater Jules im Jahr 1970

Biografie

Bearbeiten
 
Das Grab von Joe Dassin auf dem Hollywood Forever Cemetery (section 14) im Jahr 2011

Joe Dassin stammte aus einer ehemals in Odessa ansässigen Familie, in deren Namen der Name ihres Herkunftsortes noch anklang (Dassin von Odessa). Seine Eltern waren der bereits in den USA geborene Filmregisseur Jules Dassin (Julius Dassin) und die Violinistin Béatrice Launer.[1] Als Kind lebte Joe Dassin in New York und Los Angeles. Wegen der antikommunistischen Politik Joseph McCarthys sah sich sein Vater gezwungen, die USA zu verlassen. Nach Aufenthalten an verschiedenen Orten in Europa ließ er sich mit seiner Familie 1950 in Paris nieder. Nach bestandenem Abitur in Grenoble und der Scheidung der Eltern schrieb sich Joe Dassin 1956 an der Universität von Michigan zum Studium der Anthropologie ein.[2] Nach dem Abschluss ging er 1963 zurück nach Paris, wo er sich als Autor versuchte, einen Roman und Artikel für amerikanische Zeitschriften (New Yorker, Playboy) schrieb sowie beim Rundfunksender Radio Luxembourg arbeitete. Eine Zeitlang nahm er Jobs in der Filmindustrie an und assistierte z. B. seinem Vater bei den Dreharbeiten von Topkapi (1964). Eine Sekretärin der Schallplattenfirma CBS, die zu dieser Zeit in Frankreich Fuß zu fassen versuchte, schlug ihm vor, eine Musiksingle aufzunehmen; so wurde im März 1965 Dassins erste Schallplatte, Je change un peu de vent, veröffentlicht.

Die 1970er Jahre wurden das erfolgreichste Jahrzehnt in der Karriere des Sängers. Er veröffentlichte nahezu jährlich ein bis zwei Aufnahmen, die zu populären Verkaufsschlagern wurden, darunter Les Champs-Élysées (1969), eines seiner berühmtesten Chansons, und zahlreiche französische Coverversionen angelsächsischer Produktionen, etwa L’Amérique (1970) nach Yellow River von Christie, Ma Musique (1975) nach Sailing von Rod Stewart und L’été indien (1975) nach Africa von Albatros. Weitere große Erfolge waren La fleur aux dents (1971), Et si tu n'existais pas (1975), Ça va pas changer le monde (1975), Le jardin du Luxembourg (1976), Dans les yeux d'Émilie (1977).[3]

In Deutschland war Dassin mit seiner Langspielplatte Septemberwind erfolgreich, die Les Champs-Élysées auf Deutsch enthielt. Weitere bekannte Lieder in deutscher Sprache waren: In Versailles in dem großen Garten, Schöne Grüße an Mama und Es gibt Mädchen so zum Träumen (La fleur aux dents). In der zweiten Hälfte der 1970er Jahre gab Dassin den deutschen Markt auf und widmete sich vermehrt spanischsprachigen Aufnahmen, um den südeuropäischen und südamerikanischen Markt zu erschließen.

Weltweit wurden rund 50 Millionen Tonträger mit Aufnahmen Joe Dassins verkauft, davon 17 Millionen in Frankreich.[4]

Joe Dassin war zweimal verheiratet, 1966 bis 1977 mit Maryse Grimaldi, 1978 bis 1980 mit Christine Delvaux, mit der er zwei Söhne, Jonathan (geb. 1978) und Julien (geb. 1980), hatte. Er starb am 20. August 1980 während eines Urlaubs auf Tahiti an einem Herzinfarkt, nachdem er bereits 1969 seinen ersten Infarkt erlitten hatte. Dassins Grab befindet sich auf dem Hollywood Forever Cemetery in Hollywood.

1997 veröffentlichte die amerikanische Punk-Rock-Band NOFX auf ihrem Album So Long and Thanks for All the Shoes eine Coverversion von Les Champs-Élysées. Dassins Sohn, der Musiker Julien Dassin, widmete 2010 ein Musical der Erinnerung an seinen Vater, Il etait une fois Joe Dassin. Im Jahr 2013 veröffentlichte die Sängerin Hélène Ségara das Album Et si tu n'existais pas mit virtuellen Duetten mit Joe Dassin; das Album erreichte Platinstatus. Zum vierzigjährigen Todestag Dassins erschien im Oktober 2020 ein Album zahlreicher Künstler mit Neuaufnahmen seiner Lieder. 2022 erschien das Album Garou joue Dassin von dem kanadischen Sänger Garou.

Diskografie

Bearbeiten
Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[5]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  FR   BEW   CH
1966 Joe Dassin à New York
1967 Les Deux Mondes de Joe Dassin

grau schraffiert: keine Chartdaten aus diesem Jahr verfügbar

Hitkompilationen

Bearbeiten
Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[5]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  FR   BEW   CHTemplate:Charttabelle/Wartung/Charts inexistent
1992 The Best of Joe Dassin BEW38
(5 Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/Belgien vor 1995BEW
Charteinstieg BEW: 1993
1995 Le meilleur de Joe Dassin FR
 
×2
Doppelplatin
FR
BEW4
(31 Wo.)BEW
2000 Ses plus grands succès FR
 
Platin
FR
BEW9
(26 Wo.)BEW
CH62
(4 Wo.)CH
2005 Éternel... FR43
 
Gold

(105 Wo.)FR
BEW6
(27 Wo.)BEW
CH58
(3 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 16. August 2005
2007 Une heure avec... Joe Dassin, Vol. 1 FR115
(7 Wo.)FR
2009 Best of - 3 CD BEW13
(20 Wo.)BEW
Erstveröffentlichung: 2. März 2009
2010 Best of 3 CD - L’album souvenir FR177
 
Platin

(1 Wo.)FR
BEW27
(24 Wo.)BEW
Les 100 plus belles chansons FR188
 
Platin

(4 Wo.)FR
BEW19
(16 Wo.)BEW
Erstveröffentlichung: 28. Juni 2010
Dassin symphonique FR73
(9 Wo.)FR
BEW93
(2 Wo.)BEW
Erstveröffentlichung: 15. November 2010
2013 Et si tu n’existais pas FR2
(27 Wo.)FR
BEW3
(39 Wo.)BEW
CH56
(6 Wo.)CH
2015 La collection vol. 1 FR148
(1 Wo.)FR
Les plus grandes chansons Nostalgie FR54
(15 Wo.)FR
Erstveröffentlichung: 20. November 2015
Joe Dassin chante avec les Chœurs de l’Armée rouge - Ses plus grands succès FR74
(5 Wo.)FR
BEW63
(11 Wo.)BEW

grau schraffiert: keine Chartdaten aus diesem Jahr verfügbar

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[5]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen [↑]: gemeinsam behandelt mit vorhergehendem Eintrag;
[←]: in beiden Charts platziert
  FR   BEF   BEW   DE   CHTemplate:Charttabelle/Wartung/Charts inexistent
1966 Bip bip
A New York
BEF39
(4 Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/Belgien vor 1995BEF [BEW: ←]
Ça m’avance à quoi?
BEF17
(8 Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/Belgien vor 1995BEF [BEW: ←]
1967 Excuse Me, Lady
A New York
BEF44
(2 Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/Belgien vor 1995BEF [BEW: ←]
Les Dalton
Les deux mondes de Joe Dassin
BEF5
(19 Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/Belgien vor 1995BEF [BEW: ←]
Marie-Jeanne
Les deux mondes de Joe Dassin
BEF28
(7 Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/Belgien vor 1995BEF [BEW: ←]
1968 La bande à Bonnot
Joe Dassin
BEF35
(5 Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/Belgien vor 1995BEF [BEW: ←]
Siffler sur la colline
Joe Dassin
BEF2
(24 Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/Belgien vor 1995BEF [BEW: ←]
Ma bonne étoile
Joe Dassin
BEF4
(20 Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/Belgien vor 1995BEF [BEW: ←]
1969 Le petit pain au chocolat
Joe Dassin
BEF2
(22 Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/Belgien vor 1995BEF [BEW: ←]
Les Champs-Élysées
Joe Dassin
BEF4
(19 Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/Belgien vor 1995BEF [BEW: ←]
DE31
(4 Wo.)DE
CH5
(7 Wo.)CH
1970 C’est la vie Lily
BEF7
(15 Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/Belgien vor 1995BEF [BEW: ←]
Cécilia
BEF3
(18 Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/Belgien vor 1995BEF [BEW: ←]
La fleur aux dents
Joe Dassin
BEF3
(16 Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/Belgien vor 1995BEF [BEW: ←]
1971 Das sind zwei linke Schuh’
Das sind zwei linke Schuh’
DE21
(13 Wo.)DE
L’équipe à Jojo
BEF27
(7 Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/Belgien vor 1995BEF [BEW: ←]
Mais la mer est toujours bleue
BEF16
(10 Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/Belgien vor 1995BEF [BEW: ←]
1972 Elle était oh...
Joe Dassin (1971)
BEF19
(9 Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/Belgien vor 1995BEF [BEW: ←]
Taka takata (La femme du Toréro)
Joe
BEF16
(10 Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/Belgien vor 1995BEF [BEW: ←]
DE50
(1 Wo.)DE
La complainte de l’heure de pointe (À vélo dans Paris)
BEF8
(14 Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/Belgien vor 1995BEF [BEW: ←]
1973 Salut les amoureux
Joe
BEF12
(13 Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/Belgien vor 1995BEF [BEW: ←]
Je t’aime, je t’aime
BEF26
(8 Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/Belgien vor 1995BEF [BEW: ←]
1974 À chacun sa chanson
13 chansons nouvelles
BEF29
(7 Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/Belgien vor 1995BEF [BEW: ←]
Fais-moi de l’électricité
BEF25
(8 Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/Belgien vor 1995BEF [BEW: ←]
Si tu viens au monde
BEF46
(1 Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/Belgien vor 1995BEF [BEW: ←]
Vade retro
Joe Dassin (1974)
BEF1
(18 Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/Belgien vor 1995BEF [BEW: ←]
1975 Septemberwind
DE28
(14 Wo.)DE
L’été indien
L’été indien (africa)
FR35
(8 Wo.)FR
BEF1
(20 Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/Belgien vor 1995BEF [BEW: ←]
DE47
(2 Wo.)DE
CH5
(13 Wo.)CH
Charteinstieg in FR erst 1989
1976 Ça va pas changer le monde
Joe Dassin (1975)
BEF2
(15 Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/Belgien vor 1995BEF [BEW: ←]
CH15
(1 Wo.)CH
Et si tu n’existais pas
BEF3
(13 Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/Belgien vor 1995BEF [BEW: ←]
Il était une fois nous deux
BEF2
(17 Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/Belgien vor 1995BEF [BEW: ←]
1977 Le café des 3 colombes
BEF2
(14 Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/Belgien vor 1995BEF [BEW: ←]
Le château de sable
BEF6
(14 Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/Belgien vor 1995BEF [BEW: ←]
2003 L’été indien
FR69
(7 Wo.)FR
2013 Et si tu n’existais pas
Et si tu n’existais pas
FR94
(4 Wo.)FR
mit Hélène Segara
2024 Dans les yeux d’Émilie
Les Femmes de ma vie
FR169
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2024FR
Erstveröffentlichung: 1977

grau schraffiert: keine Chartdaten aus diesem Jahr verfügbar

Auszeichnungen für Musikverkäufe

Bearbeiten

Goldene Schallplatte

  • Frankreich  Frankreich
    • 1977: für das Album Le costume blanc / Et si tu n’existais pas
    • 1980: für das Album 15 ans déjà – 10 chansons nouvelles
  • Kanada  Kanada
    • 1978: für das Album Les Femmes de ma vie
    • 1978: für das Album 20 Disques D’Or
    • 1999: für das Album Le meilleur de Joe Dassin

2× Goldene Schallplatte

  • Frankreich  Frankreich
    • 1991: für das Album Souvenir
    • 1995: für das Album d’or – L’été indien
    • 1995: für das Album Le jardin du Luxembourg

Platin-Schallplatte

  • Frankreich  Frankreich
    • 1985: für das Videoalbum De l’Amérique aux Champs Elysées
    • 1991: für das Album 27 succès
    • 2001: für das Album Joe Dassin
    • 2005: für das Videoalbum Olympia ’77
  • Kanada  Kanada
    • 1977: für das Album Le jardin du Luxembourg
    • 1977: für das Album Les 18 Plus Grands Succès De Joe Dassin
  • Portugal  Portugal
    • 1989: für das Album Best of[6]

2× Platin-Schallplatte

  • Frankreich  Frankreich
    • 2001: für das Album Le meilleur de… 15 ans déjà

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/RegionAus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Aus­zeich­nungen, Ver­käu­fe, Quel­len)
  Gold   Platin Ver­käu­fe Quel­len
  Frankreich (SNEP)  9× Gold9  11× Platin113.240.000infodisc.fr snepmusique.com
  Kanada (MC)  3× Gold3  2× Platin2350.000musiccanada.com
  Portugal (AFP)0! G  Platin140.000Einzelnachweise
Insgesamt   12× Gold12   14× Platin14
 
Bronzebüste

Filmografie

Bearbeiten
  • 1957: Der Mann, der sterben muß (Celui qui doit mourir)
  • 1959: Wo der heiße Wind weht (La loi)
  • 1964: Topkapi
  • 1965: Lady L
  • 1965: Nick Carter – Zum Frühstück Blondinen (Nick Carter et le trèfle rouge)
Bearbeiten
Commons: Joe Dassin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. Current Biography Yearbook. H. W. Wilson Company 1972, S. 99.
  2. Roger Berg u. a.: Guide juif de France. Éditions Migdal 1971, S. 423.
  3. http://artisteschartsventes.blogspot.com/2014/12/joe-dassin.html, abgerufen am 31. Dezember 2022.
  4. https://www.lexpress.fr/recherche/?query=joe%20dassin, aufgerufen am 31. Dezember 2022.
  5. a b c FR BEW DE CH
  6. Platin für Best of in Portugal